Nordmagazin

Mittwoch, 28. August 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 29. August 2019, 03:15 bis 03:45 Uhr
Donnerstag, 29. August 2019, 09:00 bis 09:30 Uhr

Gewitterfront: Starkregen in und um Rostock

Überschwemmte Straßen, vollgelaufene Keller: Gewitter mit Starkregen haben die Feuerwehren in Rostock und Umgebung in Atem gehalten. Ein abgebrochener Ast blockierte die Gleise der Bäderbahn "Molli" in Bad Doberan. Feuerwehr und Polizei mussten rund 200 Mal ausrücken.

Weitere Informationen

Gewitter und Starkregen: 200 Einsätze im Raum Rostock

Überschwemmte Straßen, vollgelaufene Keller: Gewitter mit Starkregen haben die Feuerwehren in Rostock und Umgebung in Atem gehalten. Ein abgebrochener Ast blockierte die Gleise der Bäderbahn "Molli'". mehr

Expertentreffen: Hochwasserschutz für Bad Doberan

Bad Doberans Bürgermeister will aktiv werden, damit künftig Hochwasser oder Starkregen für die im Tal liegende Stadt nicht so verheerende Auswirkungen haben. Deshalb wurde eine Expertenrunde zusammengerufen. Es geht um kurzfristige und langfristige Lösungsansätze zur Reduzierung der Überschwemmungen. Der Bürgermeister rechnet damit, für die Maßnahmen Haushaltsmittel verwenden zu müssen. Ergebnisse der Expertenrunde sollen später auch in einer Einwohnerversammlung vorgestellt werden.

Stadtoberhaupt: Rostocks neuer OB Madsen legt Amtseid ab

Rostocks neuer Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen hat heute seinen Amtseid abgelegt. Am Nachmittag hat er an einer Sitzung der Bürgerschaft teilgenommen. Knapp zweieinhalb Monate nach seiner Wahl kann der Däne Madsen am kommenden Montag seine Arbeit aufnehmen. Der 47-Jährige ist der erste Oberbürgermeister einer deutschen Großstadt mit mehr als 200.000 Einwohnern ohne deutschen Pass. Madsen hat angekündigt, dass er zunächst die Finanzlage der Stadt genauer ansehen werde.

Weitere Informationen

Madsen legt Amtseid als OB in Rostock ab

Rostock hat einen neuen Oberbürgermeister. Als Siebter im Amt seit der Wende hat Claus Ruhe Madsen auf der Bürgerschaftssitzung am Mittwochnachmittag den Amtseid abgelegt. mehr

Prozess: Urteil gegen Pflegeheimbetreiberin in Güstrow

Das Amtsgericht Güstrow hat das Urteil gegen die ehemalige Betreiberin eines Pflegedienstes in Krakow am See verkündet. Ani S. wird zu zwei Jahren und vier Monaten Gefängnis verurteilt. Sie hatte als ehemalige Chefin des Pflegedienstes "Elisa" bis 2016 zwei Heime in Krakow am See betrieben. Diese wurden geschlossen, weil der Landkreis Rostock die Bewohner gefährdet sah.

Weitere Informationen

Ex-Pflegeheimleiterin zu Haftstrafe verurteilt

Die ehemalige Leiterin zweier Pflegeheime in Krakow am See ist zu zwei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt worden. Der Richter sprach von einem "gruseligen Einblick" ins Pflegesystem. mehr

"Notfalldose": Hilfe aus dem Kühlschrank

In Vorpommern können Rettungsdienste bei häuslichen Einsätzen vermehrt auf Informationen aus der sogenannten Notfalldose zugreifen. Diese Dose ist unter anderem in Apotheken erhältlich und enthält wichtige Informationen über Vorerkrankungen, Medikamente und Kontaktpersonen des Patienten.

Wassersport: Die Wakeboard-Opis vom Neubrandenburger Reitbahnsee

Für dieses Glücksgefühl gibt es keine Tabletten. Wenn ich auf meinem Wakeboard meine Runden drehe, geht es mir einfach gut, sagt ein 71-Jähriger. Es gibt noch mehr Senioren an der Neubrandenburger Wasserskianlage, die nicht mehr ohne diesen Sport "leben" können. Regelmäßig treffen sie sich zum Rundendrehen.

Moderation
Birgit Keller
Nachrichtenmoderation
René Steuder
Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung938838.html