Nordmagazin

Montag, 24. September 2018, 19:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag, 25. September 2018, 03:15 bis 03:45 Uhr
Dienstag, 25. September 2018, 09:00 bis 09:30 Uhr

Entdeckungsreise: Junger Elchbulle stolziert durch Ückeritz

Auf der Insel Usedom ist seit Samstagabend ein neuer junger Elchbulle unterwegs. Bereits mehrmals wurde er fotografiert und gefilmt. Am Sonntagabend stolzierte das Tier durch Ückeritz. Vermutlich sei er aus Polen nach Deutschland gekommen. Wir schauen, wo sich das Tier versteckt hält und ob es sich auch heute vor die Kamera traut.

Weitere Informationen

Ein Elch streift über Usedom

In Ueckeritz auf Usedom ist ein Elch gesichtet worden. Jessica Wolf fuhr gerade mit dem Auto durch den Ort, als sie das Tier sah und sofort mit ihrem Smartphone zu filmen begann. mehr

Spekulationen: Wer wird Rostocks neuer Oberbürgermeister?

Die größte Stadt unseres Landes, Rostock, wird seit mehr als 13 Jahren von Roland Methling als Oberbürgermeister geführt. Im Mai kommenden Jahres muss ein neues Stadt-Oberhaupt gewählt werden - Methling darf aus Altersgründen nicht mehr antreten. So nach und nach präsentieren die Parteien ihre Kandidaten, es gibt aber auch interessante Gerüchte in der Hansestadt.

Ostseehering: Entzug des MSC-Ökosiegels und die Folgen

Ein Schock für die Ostsee-Fischer: Die deutsche Herings-Schleppnetzfischerei in der Ostsee hat das MSC-Siegel verloren. Hering in der westlichen Ostsee darf künftig nicht mehr das MSC-Ökosiegel tragen. Wegen einer Veränderung der Referenzwerte gilt der Bestand als gefährdet. Für die Fischer ist das nach dem drohenden Fangverbot ein weiterer Schlag. Sie befürchten hohe Einkommenseinbußen.

Weitere Informationen

Ostsee-Hering verliert MSC-Nachhaltigkeitssiegel

Die deutsche Herings-Schleppnetzfischerei in der westlichen Ostsee hat ihr Nachhaltigkeitssiegel verloren. Vom 1. September an darf Ostsee-Hering nicht mehr als MSC-zertifiziert verkauft werden. mehr

Naturschutzgebiet: Experten besuchen Buchenwald "Heilige Hallen"

Nicht bewirtschaftete Wälder gibt es nicht viele in Deutschland. Ein berühmtes Exemplar sind die "Heiligen Hallen", nahe der Feldberger Seenlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Das 65 Hektar große Totalreservat ist seit der Mitte des 18. Jahrhunderts geschützt und genießt unter Naturforschern Kultstatus. Das "Nordmagazin" war dabei wie die Waldexperten Professor Pierre Ibisch und seine Kollegin Jeanette Blumröder von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde zusammen mit dem Leiter des Forstlichen Versuchswesens der Landesforsten MV Uwe Gehlhar diesen alten Buchenwald besuchen.

Sanierung: Bauforscher im Schloss Gadebusch

Nachdem die Stadt Gadebusch im vergangenen Jahr ihr Schloss selbst ersteigert hat - für 220.000 Euro, ist schon einiges passiert. Die Gadebuscher haben es mehrmals entrümpelt. Jetzt werden Pläne für die anstehende Sanierung gemacht. Deshalb ist ein kleines Team von Bauforschern und Restauratoren am und im Schloss.

Dorfgeschichte: Das Leben rund um Lehsen

Wer im 19. Jahrhundert über Wittenburg redete, der sagte erklärend hinzu: Wittenburg, bei Lehsen. Denn damals war das kleine Dorf Lehsen ein bis nach Hamburg berühmter Kur- und Heilort. Wittenburg hingegen weithin unbekannt. Heute haben sich die Verhältnisse umgedreht. Lehsen liegt bei Wittenburg und ist mittlerweile sogar eingemeindet.

Moderation
Thilo Tautz
Nachrichtenmoderation
Anke Rösler
Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung817414.html