Nordmagazin

Mittwoch, 15. August 2018, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 16. August 2018, 03:15 bis 03:45 Uhr
Donnerstag, 16. August 2018, 09:00 bis 09:30 Uhr

30 Minuten regionale Information und Unterhaltung aus dem Land - für das Land.

Überprüfung: Sind M-V's Brücken sicher?

Nach dem Einsturz einer Autobahnbrücke italienischen Genua werden auch in Mecklenburg-Vorpommern Fragen nach der Sicherheit von Brücken laut. So wurden bei einigen Konstruktionen aus Sicherheitsgründen Tempolimits oder Tonnagebeschränkungen verhängt. Zum Beispiel bei der Petersdorfer Brücke auf der A19 bei Plau am See, die inzwischen zur Hälfte erneuert wurde, und die Hochbrücke in Wismar, deren Neubau noch bevorsteht. Wir sprechen mit Ronald Normann vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr.

Übergriff: Kinder in Miltzow von mehreren Hunden verletzt

Mehrere Kinder sind in der Nähe von Miltzow, Landkreis Vorpommern-Rügen, durch Hundeattacken zum Teil schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, leben die Hunde auf dem Gelände einer Tierschutzinitiative. Demnach wurden drei Kinder im Alter zwischen sechs und sieben Jahren von einem oder mehreren Hunden gebissen und dadurch an den Beinen verletzt. Die Kinder seien vor Ort medizinisch versorgt und dann ins Krankenhaus gefahren worden.

Krise: Milchpreise steigen nicht

Nach einem kurzen Aufschwung des Milchpreises im vergangenen Halbjahr fällt er seit Jahresbeginn wieder deutlich. Das Deutsche Milchkontor, DMK, das größte Molkerei-Unternehmen in Deutschland, das auch die meiste Milch aus Mecklenburg-Vorpommern verarbeitet, hat nach Aussage der Landwirte innerhalb von zwei Monaten den Rohmilchpreis um 10 auf 31 Cent pro Liter gesenkt, um etwa ein Viertel. Das reicht eigentlich nicht, um anständig zu wirtschaften. Die Landwirte befürchten, dass sich das Dilemma der gerade vergangenen Milchkrise wiederholt.

Unterwegs: Mit dem Kammerjäger auf Hornissenjagd

Weitere Informationen

Was tun bei einem Wespennest?

Erhalten statt töten, lautet die Devise, denn Wespen sind nützliche Tiere und nicht gefährlich. Wer ein Nest am Haus oder im Garten hat, kann sich an einen Wespenberater wenden. mehr

Der Tisch im Freien ist gedeckt , und schon sind sie da: Wespen und Hornissen. In diesem Jahr scheint es besonders viele von ihnen zu geben, denn die Tiere lieben die Hitze und Trockenheit. Doch Nester dürfen nur vom Fachmann entfernt werden. Die Hornisse - für die meisten wohl am beängstigenden - steht dabei unter besonderem Schutz.

Moderation
Birgit Keller
Nachrichtenmoderation
Anke Rösler
Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung805866.html

Talk im Funkhaus: Quo vadis, Tourismus?

Steigende Gästezahlen und Fachkräftemangel: Wie geht es weiter mit dem Tourismus im Land? Darüber haben Vertreter der Tourismusbranche beim Talk im Funkhaus diskutiert. mehr

Das "Land zum Leben": Ihre Bilder aus MV

07.09.2018 19:30 Uhr

Jeden Abend um 19.30 Uhr zeigen wir Ihnen unsere Bilder des Landes. Jetzt wollen wir Ihre sehen. Schicken Sie uns die schönsten Wetterbilder, Landschaften, Schnappschüsse. mehr