Nordmagazin

Freitag, 15. Dezember 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 16. Dezember 2017, 03:15 bis 03:45 Uhr
Samstag, 16. Dezember 2017, 09:00 bis 09:30 Uhr

Spendentag: Abschluss der Benefizaktion Hand in Hand für Norddeutschland

Kinder und Familien in Not stehen im Mittelpunkt der diesjährigen NDR Benefizaktion. Partner ist die Diakonie im Norden. Die Radioprogramme, das Fernsehen und NDR.de informieren im Rahmen von "Hand in Hand für Norddeutschland" über die vielfältigen Projekte der Diakonie im Norden für benachteiligte Kinder und Familien und rufen zu Spenden auf. Heute findet die Benefizaktion ihren Abschluss mit dem großen Spendentag. Ruderweltmeister Hannes Ocik, Thriller-Autor Sebastian Fitzek oder der Meistertrainer vom Schweriner SC Palmberg, Felix Koslowski - sie sind u. a. dabei und sitzen am Spendentelefon im NDR Landesfunkhaus MV.

Weitere Informationen

Spendentag: Promis für Hand in Hand am Telefon

Sie haben gespendet - und Prominente haben gemeinsam mit Mitarbeitern von NDR 1 Radio MV und dem Nordmagazin Ihre Spenden entgegengenommen. Über 1,5 Millionen Euro sind zusammengekommen. Danke! mehr

Einigung: Kompromiss im Streit um Sicherheitsverordnung für Traditionsschiffe

Im Streit um eine neue Sicherheitsverordnung für Traditionsschiffe ist ein Kompromiss in Sicht. Das Bundesverkehrsministerium und der Verband der Betreiber von Traditionsschiffen einigten sich auf eine Umsetzung der neuen Verordnung.

Weitere Informationen

Landtag fordert Augenmaß bei Traditionsschiffen

In Berlin treffen sich heute die Betreiber von Traditionsschiffen mit Vertretern des Bundesverkehrsministeriums zu einem weiteren Gespräch. Kurz zuvor hat der Landtag in Schwerin Augenmaß bei der Neuregelung gefordert. mehr

Taufe: Neuer Seenotrettungskreuzer für Greifswalder Oie

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger stellt am Nachmittag einen neuen Seenotkreuzer in Betrieb. Nach der offiziellen Taufe soll er dann auf der Greifswalder Oie eingesetzt werden. Der Name des neuen Seenotkreuzers mit der momentanen Bezeichnung SK 38 bleibt bis zur Taufe im Greifswalder Museumshafens noch geheim, so ein Sprecher der DGzRS. Das 20 Meter lange Schiff hat einen Tiefgang von nur 1,3 Meter und kann damit auch in flacheren Gewässern eingesetzt werden. Das Schiff ist mit einer umfassenden Ausrüstung zur medizinischen Erstversorgung und einer Feuerlöschpumpe zur Bekämpfung von Bränden auf See ausgestattet.

Weitere Informationen

Neuer Seenotrettungskreuzer für die Ostsee

Auf der Ostseeinsel Greifswalder Oie ist ein neuer Seenotrettungskreuzer stationiert. Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) taufte das Schiff auf den Namen "Berthold Beitz". mehr

Bergung: Mittelalterliches Schiffswrack nach Schwerin gebracht

Im Wismarer Hafen ist die Bergung eines mittelalterlichen Schiffswracks abgeschlossen. Heute wird es nach Schwerin gebracht und in großen Konservierungswannen eingelagert. Experten sprechen von einem sehr seltenen Fund.

Weitere Informationen

Wrack in Wismar: War es ein Wikingerschiff?

Im Wismarer Hafen ist die Bergung eines mittelalterlichen Schiffswracks abgeschlossen worden. Nun wird es in Schwerin eingelagert. Experten sprechen von einem sehr seltenen Fund. mehr

Training: DFB-Mobil in Greifswald

Beim Hengste Fußball Club-Greifswald ist das DFB-Mobil für ein professionelles Training zu Gast. Dies ist der tausendste Einsatz des Mobils, es ist zum zweiten Mal beim HFC.

Redaktionsleiter/in
Michael Schmidt
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung714756.html