Nordmagazin

Samstag, 01. Januar 2022, 19:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 02. Januar 2022, 03:15 bis 03:45 Uhr
Sonntag, 02. Januar 2022, 09:00 bis 09:30 Uhr

Jahreswechsel: Ruhige Silvesternacht in MV

Der Jahreswechsel ist in Mecklenburg-Vopommern ziemliche ruhig verlaufen. Es gab zwar vereinzelte Feuerwerke, aber insgesamt war es ein ruhiger Jahreswechsel. Die Polizei war mit vielen Einsatzkräften im Land unterwegs und hat vorallem kontrolliert, ob sich alle an die Corona-Landesverordnung halten. Neben Feuerwerk auf öffentlichen Plätzen waren auch große Feiern und Ansammlungen verboten. Aus dem Innenminsterium heißt es heute morgen: Große Verstöße sind nicht festgestellt worden. Die Feuerwehren mussten jedoch zahlreiche kleinere Brände löschen.

Änderungen: Was ist neu in 2022?

Mit dem neuen Jahr sind auch einige Gesetzesänderungen und Preiserhöhungen in Kraft getreten. Porto ist teurer, auch Tanken und Heizen dürften noch mal teurer werden, weil die CO2-Abgabe erhöht wurde. Das Einweg-Pfand gilt jetzt auch für Saftflaschen aus Kunstoff und im Supermarkt dürfen keine Einkaufstüten aus Plastik mehr angeboten werden. Außerdem steigen die Renten, Hartz-IV und der Mindestlohn. Eine Übersicht über alle Änderungen zum neuen Jahr finden Sie in der kostenlosen NDR MV App.

Zahlungsmittel: 20 Jahre Euro

Vor genau 20 Jahren ist das Bargeld des Euro eingeführt worden und hat die D-Mark abgelöst. In ingesamt 19 Ländern, zu denen auch Französisch-Guayana oder San Marino gehören, ist der Euro das Zahlungsmittel und er ist inzwischen allseits akzeptiert.

Jubiläum: 30 Jahre NDR Mecklenburg-Vorpommern

Heute seit dreißig Jahren sendet der NDR aus Mecklenburg-Vorpommern. Um null Uhr genau vor 30 Jahren war es soweit: Der NDR übernahm die Hörfunk- und Fernsehversorgung in Mecklenburg-Vorpommern. Damals keine Selbstverständlichkeit: Die CDU unter Ministerpräsident Alfred Gomolka setzte zunächst auf das Konzept des Nord-ost-deutschen Rundfunks, kurz NORA. Am Ende entschied der Landtag sich doch für den NDR, die FDP überzeugte den Koalitionspartner CDU. Der NDR wurde zu einer Vier-Länder-Anstalt. Seitdem hat der NDR seine Berichterstattung über Mecklenburg-Vorpommern stetig ausgebaut: Was früher nur Hörfunk und Fernsehen waren, wird jetzt durch NDR MV Live im Internet ergänzt.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert