Nordmagazin

Freitag, 22. Oktober 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 23. Oktober 2021, 09:00 bis 09:30 Uhr

Computersysteme: 3. Angriff mit Schadsoftware in MV

In Mecklenburg-Vorpommern hat es einen dritten Angriff mit Schadsoftware innerhalb weniger Wochen geben. Nach den Stadtwerken Wismar und den öffentlichen Verwaltungen in Schwerin sowie im Kreis Ludwigslust-Parchim hat es am Donnerstag das Landesamt für innere Verwaltung (LAiV) getroffen.

Vogelgrippe: Tierpark in Greifswald betroffen

Der Tierpark in Greifswald bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Inzwischen ist dort bei 9 weiteren tot aufgefundenen Vögeln das Vogelgrippe-Virus H5N1 bestätigt worden, teilte der Amtstierarzt des Landkreises Vorpommern-Greifswald mit. Der Kreis Vorpommern Greifswald hat außerdem angeordnet, Hygienemaßnahmen, wie Desinfektion und das Auslegen von Seuchenmatten, umzusetzen. Geflügelhalter im ganzen Land sollten besonders Achtsam sein.

Gespräche: Koalitionsverhandlungen gehen weiter

SPD und Linke in Mecklenburg-Vorpommern setzen am Mittag ihre Koalitionsverhandlungen fort. Dabei geht es um die Themen: Digitalisierung, Bauen, Wohnen, Energie, Infrastruktur und Verkehr.

Update: Pflegeheim in Schwerin Neumühle

Wie geht es mit dem Pflegeheim in Neumühle weiter, in dem Mitarbeiter auf Pflegemissstände aufmerksam gemacht haben? Wie ist der aktuelle Stand der Untersuchungen? Sind die Bewohner dort zur Zeit gut versorgt? Welche Maßnahmen werden ergriffen? Wir reden mit Stadt-Dezernent Nottebaum und mit Betroffenen.

Theaterprojekt: Erinnerung an Taten des Nationalsozialistischen Untergrunds

10 Jahre ist es her, dass sich die rechtsextreme Terrorgruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" selbst enttarnt hat. Lange hat das Trio davor unentdeckt gemordet, auch in Rostock. Gestern Abend startete in Rostock ein nationales Theaterprojekt unter dem Titel „Kein Schlussstrich“. Dabei geht es um die Taten des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds. Bei einem Gedenkspaziergang durch Rostock Dierkow wurde der Ermordung von Mehmet Turgut gedacht.

Programmtipp: Hanseblick "Lilienthals Erben" - Hobbyflieger in MV

Einmal im Leben allein fliegen zu können – diesen Traum hatte Otto Lilienthal, 1891 - dann sein erster Gleitflug. Die Grundlagenforschung des gebürtigen Anklamers war bahnbrechend. Die Segelfliegerei funktioniert bis heute nach diesen Prinzipien. Und sie ist ein guter Einstieg für Jugendliche, um das Fliegen zu lernen, wie hier in Pinnow bei Schwerin.
Hanseblick - "Lilienthals Erben", am Sonntag. 24.10.2021 um 18:00 Uhr im NDR Fernsehen.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert