Nordmagazin

Dienstag, 13. Juli 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 14. Juli 2021, 03:15 bis 03:45 Uhr
Mittwoch, 14. Juli 2021, 09:00 bis 09:30 Uhr

Corona: Impfpflicht - Ja oder Nein?

Frankreich macht´s vor - wer dort im Gesundheitswesen oder in Pflegebeberufen arbeiten, der muss sich künftig impfen lassen. Wer sich weigert, der darf nicht mehr arbeiten und wird auch nicht bezahlt - ab Mitte September soll das umgesetzt werden. Auch das EU-Land Griechenland will Pflichtimpfungen für Beschäftigte in der Gesundheitsbranche und der Altenpflege einführen. Eine Impfpflicht - ist das angesichts nachlassender Impfbereitschaft auch ein Modell für Deutschland und Mecklenburg-Vorpommern?

Naturschutz: Was passiert mit dem Polder Eisenhammer?

Naturschutz gegen Naturschutz im Polder Eisenhammer vor Greifswalds Toren. Streng geschützte Tier- und Pflanzenarten müssen weichen. Der Polder soll vernässt werden - ein Ausgleich für den Bau des Greifswalder Sperrwerks. Außerdem soll der Polder Überflutungsfläche sein, wenn der Fluss Ryck über die Ufer tritt. Allerdings wurden nun so viele bedrohte Arten auf der Fläche gefunden, dass die Renaturierung nicht wie geplant stattfinden darf.

Ferienanlage: Ostseestrand in Lobbe in privater Hand

Privatstrände sind hierzulande ungewöhnlich, aber es gibt sie. Auf Rügen wurde im vergangenen Jahr ein Privatstrand in Sellin zum Thema, aber auch in Lobbe, im Ostseebad Mönchgut, ist Sandstrand in Privathand.

Programmhinweis: Aktenzeichen XY - Cold Case Unit rollt 23 Jahre alten Mordfall auf

Der Verlust eines geliebten Menschen ist immer schlimm. Wenn aber ein Kind umgebracht wird, muss der Schmerz besonders für die Eltern unerträglich sein - besonders wenn dann auch noch jahrelang Fragen nach dem "Warum" und "Wer es war" unbeantwortet bleiben. Ein Team von Spezialisten nimmt sich jetzt solchen ungeklärten Mordfällen an - den Cold Cases.

Abschied: Werften-Urgestein Betriebsrat Ruschel geht

Seit Beginn der Pandemie wird um die MV-Werften gerungen. Wieder geht es um Kredite, Bürgschaften und Sicherheiten. Ab August werden viele hundert Mitarbeiter in eine Transfergesellschaft überführt. Nicht zum ersten Mal in der Geschichte der Werften. Einer, der sich immer wieder für Belegschaft eingesetzt hat, der dafür gekämpft hat, dass die Werftarbeiter Schiffe bauen und nicht dem Staat auf der Tasche liegen, ist der Betriebsratsvorsitzende Harald Ruschel. Nun muss er Abschied nehmen.

Technikfans: Putzen und Polieren in Pütnitz

Sie reparieren, rangieren, putzen und polieren - die Freunde vom Technik-Verein Pütnitz. Auf dem ehemaligen Militärgelände bei Ribnitz-Damgarten stehen schon lange nicht mehr nur Panzer & Co, sondern Trabant, Skoda, Moskwitsch, Lada – und die allerschicksten Staatskarossen in alten Hangars.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert