Nordmagazin

Sonntag, 27. Juni 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Montag, 28. Juni 2021, 09:00 bis 09:30 Uhr

Nachtleben: Es darf wieder gefeiert werden.

Vorpremiere: Dokumentarfilm "Wem gehört mein Dorf"

Der prämierte Dokumentarfilm "Wem gehört mein Dorf" hat in Göhren Vorpremiere. Der Filmemacher Christoph Eder hat in seinem Heimatdort Göhren das Wesen der Demokratie zwischen Bäderarchitektur, Ostseestrand und kapitalistischen Interessen von Lokalpolitik und Investoren abgebildet.

Rügen: Ein Dorfhaus für Kasnevitz!

Zuerst gibts keinen Laden mehr, dann macht auch noch die Dorfkneipe dicht - so sieht das Dörfersterben in Mecklenburg Vorpommern aus. Die Einwohner im kleinen Örtchen Kasnevitz auf Rügen haben das auch erlebt, aber nicht so einfach hinnehmen wollen. Und sich deswegen einen eigenen neuen Dorftreff gebaut.

Familienstammbaum: Feininger-Enkel on Tour

Happy Birthday Lyonel Feininger heißt es zur Zeit in der Galerie Alte Schule in Ahrenshoop. Am 17. Juli wäre der Bauhausmeister 150 Jahre alt geworden. Der gebürtige New Yorker ist mit 16 Jahren nach Deutschland gekommen. Sollte wie sein Vater Musiker werden, entschied sich dann aber doch für die Kunst. Als Maler war er um 1900 herum oft auch bei uns hier oben unterwegs. Auf Usedom, in Graal-Müritz, in Ribnizt. Dort sammelte er Motive, die später welt berühmt wurden. Jetzt ist jemand aus der Familie auf seinen Spuren unterwegs.

Zeitreise: RGW - die Geschichte

Vor 30 Jahren, am 28. Juni 1991 wurde der Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe aufgelöst. Damit war ein Wirtschaftsriese unter sozalistischen Vorzeichen am Ende. Seit 1950 gehörte auch die DDR zum RGW, aber auch nichteuropäische Staaten wie die Mongolei, Kuba oder Vietnam gehörten zum Bündnis. (Abkommen gab es noch mit weiteren Staaten in Asien, Afrika und Südamerika) Doch mit dem Fall der Mauer und der Marktwirtschaft war das Ende des RGW unausweichlich.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert