Nordmagazin

Dienstag, 08. Juni 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 09. Juni 2021, 03:15 bis 03:45 Uhr
Mittwoch, 09. Juni 2021, 09:00 bis 09:30 Uhr

Kabinett: Beratungen über Corona-Lockerungen

Die Landesregierung berät heute über weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Weil der Inzidenz-Wert bei mittlerweile 8,7 liegt, werden beschlossene Lockerungsschritte vorgezogen. Das hat ein Regierungssprecher bestätigt. In der vergangenen Woche hatte Ministerpräsidentin Schwesig erklärt, wenn die Corona-Zahlen sinken, wird es schneller Lockerungen gegeben. Die Inzidenz ist jetzt stabil einstellig, bundesweit hat MV die niedrigsten Werte. Deshalb soll es Erleichterungen geben - denkbar ist vieles, auf einzelne Maßnahmen wollte sich die rot-schwarze Koalition im Vorfeld nicht festlegen. Wahrscheinlich ist, dass Familienfeiern in Gaststätten bald im größeren Kreis - mit 60 statt 30 Personen - möglich sind - Geimpfte und Genesene zählen nicht mit - das geltende Tanzverbot soll noch einmal besprochen werden. Lockerungen bei der Testpflicht sind ebenso im Gespräch wie ein Wegfall der Maskenpflicht an Schulen. Auch Kinos könnten möglicherweise vorzeitig öffnen - bisher müssen sie bis zum 21. Juni dicht bleiben.

Lockerungen: Risiko-Veranstaltungen in MV

Die meisten von uns hoffen auf weitere Lockerungen, hoffen auf einen entspannten Sommer mit mehr Normalität. In Rostock gab es schon zwei Experimente, ob größere Veranstaltungen möglich sind: zum Einen das Spiel des FC Hansa und zum Zweiten am vergangenen Wochenende das Handballspiel des HC Empor vor 1000 Zuschauern in der Rostocker Stadthalle.

Priorisierung: Die Impfreihenfolge ist aufgehoben

Jeder kann sich nun für den Pieks registrieren- die sogenannte Impfpriorisierung ist in weiten Teilen Deutschlands aufgehoben. Der Landes-Hausärzteverband hatte schon Mitte Mai vor einem Ansturm gewarnt- die Aufhebung der Priorisierung sei praktisch das Signal: jetzt kann sich jeder impfen lassen- und die Praxen seien schon überlastet, hieß es. Die Aufhebung der Priorisierung ist ja erstmal eine politische Entscheidung. Am Hauptproblem - dass es nicht genug Impfstoff gibt - hat sich nichts geändert. Deswegen hatte Gesundheitsminister Glawe schon im Vorfeld angemahnt, dass die Termine wohl auf sich warten lassen. Einerseits sind ist nicht genug Impfstoff für alle da- andererseits stehen gerade auch viele Zweitimpfungen an, deswegen sind Termine für den ersten Pieks gerade schwer zu kriegen.

Ruiniert: Wismarer Brandhäuser am Markt enorm geschädigt

Vor über 3 Jahren brannten diese Häuser am Wismarer Markt. Tagelang wütete das Feuer darin - die 200 Millionen Liter Löschwasser richteten enormen Schaden an. Jetzt geht die Rettung dieser beiden Häuser endlich auf die Zielgeraden.

Training: Höhenretter auf Rügenbrücke

Die Feuerwehr Rostock hat die Sperrung der Rügenbrücke genutzt, um das Abseilen von einem der 125 Meter hohen Pylone zu trainieren. Die sechs Einsatzkräfte haben außerdem die Bergung eines Verletzten geübt

Spendenaktion: Hand in Hand Scheckübergabe für Ferien-Auszeiten

Zwei Kinderreiche Familien, die über das Blaue Kreuz Eggein betreut werden, und noch nie im Urlaub waren können jetzt dank Hand in Hand in den Sommerferien verreisen. Heute bekommen die Familien ihre Reiseschecks. Dafür haben die Sozialarbeiter eine kleine Outdoor-Party organisiert. Die anderen Kinder, die beim Blauen Kreuz ebenfalls in Betreuung sind, können in den Ferien Ausflüge unternehmen, in den Hansa Park oder ins Tropical Islands.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert