Nordmagazin

Sonntag, 28. März 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Montag, 29. März 2021, 09:00 bis 09:30 Uhr

Ausflugstipp: Neue Attraktion im Schweriner Zoo

Zoos dürfen wieder öffnen. Schwerin lockt mit einer neuen Attraktion. Nach 6 Jahren kehren die Löwen wieder zurück in einem neuen Freigehege. Der Herr ist schon da: Shapur. Seine drei Damen folgen noch. Zum neuen Gehege gehören auch die Giraffen, die nach der Ausquartierung während der Umbauzeit ebenfalls wieder zurück sind. Grund genug also für einen entspannten Sonntags-Spaziergang.

Zeitreise: Der Mordfall Günter Harder

Vor 70 Jahren wird in Neubrandenburg der junge Seepolizist Günter Harder ermordet, die drei jugendlichen Täter als englische Spione gebrandmarkt. Einen Monat später stehen sie in Neubrandenburg vor Gericht. Der Prozess wird per Lautsprecher ins Freie übertragen. Geschätzt 7.000 Zuschauer/Zuhörer sind dabei. Zum Teil aus ganz Mecklenburg-Vorpommern nach Neubrandenburg gebracht. Günter Harder – dass Mordopfer – wird zum sozialistischen Märtyrer stilisiert. In NB wird eine Straße, Brigaden, LPGen und das Speedway-Stadion nach ihm benannt. Nach der Wende verschwindet Harders Name und der Mordfall aus dem öffentlichen Gedächtnis. Den Neubrandenburger Autor Helmut Borth lässt die Geschichte keine Ruhe – er hat bisher unbekannte Stasi-Unterlagen ausgewertet und sagt: Harder war ein dreifaches Opfer. Ein Opfer seiner Mörder, ein Opfer der SED-Propaganda und ein Opfer der Wende.

Wettkampf: André Thieme vor dem Turnier in Florida

André Thieme reitet um den Jackpot: beim mit 1 Mio US-Dollar dotierten Springen in Ocala/Florida. Insgesamt fast 9 Wochen hat der Profi aus Plau am See in den Staaten verbracht. Weil er einerseits vom Pferdehandel lebt und sich aber auch als Sportler auf die Turniersaison vorbereitet.

Osterschmuck: Eier verzieren nach sorbischer Tradition

Am kommenden Wochenende feiern wir Ostern. Und zu diesem Fest gehören Eier einfach dazu: ob Hühnereier, Schokoladeneier oder Porzellan-Eier. Das Ei ein Symbol für Leben. Der Brauch, Eier zu verschenken, geht auf verschiedene Ursprünge zurück. Und Eier zu verzieren ist eine uralte Tradition, die eine Frau in dem kleinen Ort Glashütte an der deutsch-polnischen Grenze seit Jahren pflegt und in ihre Küche all jene einlädt, die das lernen wollen.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert