Nordmagazin

Freitag, 26. Februar 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 27. Februar 2021, 03:15 bis 03:45 Uhr
Samstag, 27. Februar 2021, 09:00 bis 09:30 Uhr

Abstimmung: Wahl des CDU-Direktkandidaten im Merkelwahlkreis

Acht Mal hat Angela Merkel den nordöstlichsten Wahlkreis in Deutschland gewonnen. Nun ist Schluss für die Kanzlerin im Deutschen Bundestag. Sie wird nicht mehr bei der Bundestagswahl im September antreten. Somit muss sich die CDU in Vorpommern Rügen sowie die Stadt Greifswald einen Nachfolger suchen. In Grimmen sind die Wahlkreismitglieder zusammengekommen und wollen ihren Kandidaten für die Bundestagswahl küren.

Asylanträge: Abschiebung trotz Integration?

Wenn eine ausländische Familie seit Jahren in Deutschland lebt und richtig gut integriert ist, wenn Kinder hier in die Schule gehen, die Eltern in Berufen arbeiten, in denen Fachkräfte gesucht werden, dann erfüllt sie alle Voraussetzungen, um dauerhaft hierbleiben können - sollte man meinen. Doch, nicht immer sieht die Ausländerbehörde das auch so.

Bildungskonzept: Tablets für Kita-Kinder?

Tablets nicht erst in der Schule, auch schon in der Kita einsetzen, das sieht die neue Bildungskonzeption des Landes vor. Aber wie realistisch, wie sinnvoll sehen die Betroffenen das? Es gibt immer noch Experten, die sagen, dass man Kleinkinder komplett von digitalen Medien fernhalten sollte. Wir sprechen mit Birgit Grämke von der Landeskoordinierungsstelle für Suchtthemen.

Podcast: Dorf-Stadt-Kreis – gute Geschichten aus MV

Seit sieben Jahren ist Admiral Andreas Krause Marine-Inspekteur. Im März geht er in Ruhestand. Rostock ist heute Deutschlands Marine-Hauptstadt. Über die große Verbundenheit der Marine zur Stadt und auch seine eigene erzählt Admiral Krause in der neuen Podcast-Folge von Dorf-Stadt-Kreis - zu finden auf unserer Seite ndr.de/mv oder auch in der ARD Audiothek.

Sanierung: Rettung für Fischerhaus auf Fischerinsel im Tollensesee

Es gehört zu den ältesten Häusern in der Mecklenburgischen Seenplatte - das Fischerhaus auf der Fischerinsel am Südzipfel des Tollensesees. Eigentümer ist die Stadt Neubrandenburg. Das Haus wurde schon 1729 in Unterlagen erwähnt, steht schon ewig leer und unter Denkmalschutz. Rund 100.000 Euro hat die Stadt jetzt vom Land bekommen. Geld, das in die Sanierung des alten Fachwerkhauses fließt. Doch die Zeit, in der die Bauarbeiter etwas auf der Insel machen können, ist begrenzt, denn die Insel liegt im Brutgebiet des Vogelschutzgebietes. Also darf nur zwischen Dezember und Februar gewerkelt werden.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert