Nordmagazin

Mittwoch, 24. Februar 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 25. Februar 2021, 03:15 bis 03:45 Uhr
Donnerstag, 25. Februar 2021, 09:00 bis 09:30 Uhr

Präsenzpflicht: Erste Schulen kehren zum Regelbetrieb zurück

In Mecklenburg-Vorpommern kehrten heute die ersten Schulen zum Regelbetrieb zurück. In der Hansestadt Rostock sowie in den Landkreisen Rostock und Vorpommern-Rügen gilt für die Schülerinnen und Schüler aller Grundschulen, sowie der fünften und sechsten Klassenbestimmte Klassen wieder Präsenzpflicht. Für Abschlussklassen galt vor den Winterferien schon wieder eine Präsenzpflicht. Alle Schüler müssen Masken tragen. Das hat gestern noch mal das Verwaltungsgericht Greifswald bestätigt und einen Eilantrag abgelehnt, mit dem Eltern ihre Tochter von der Maskenpflicht in einer Grundschule auf Rügen befreien wollten.

Öffnungsperspektiven: MV-Gipfel tagt

Die Landesregierung berät heute mit Vertretern von Kommunen, Sozialverbänden und der Wirtschaft über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie. Beim MV-Gipfel geht es vor allem um Öffnungsperspektiven. Die Wirtschaft im Land, besonders Einzelhandel und Gastronomie, fordert diese schon länger.

Kontaktnachverfolgung: Unternehmer und Kulturschaffende entwickelten neue App

Ein wichtiger Punkt beim Eindämmen der Pandemie ist die Kontaktnachverfolgung. Die Corona-Warn-App galt als Schlüssel zur Pandemiebekämpfung und für Lockdown-Lockerungen. Geklappt hat das jedoch nicht. Jetzt haben Unternehmer zusammen mit Kulturschaffenden eine neue App entwickelt – „Luca“ heißt sie – und sie hat prominente Unterstützer.

Umbauarbeiten: Neugestaltung des KZ-Wöbbelin

Auf dem ehemaligen Lagergelände des KZ Wöbbelin bei Ludwigslust finden derzeit Umbauarbeiten statt. Das Gelände hinter dem derzeitigen Gedenkplatz soll erlebbarer gemacht werden. Gemeinsam mit einem Landschaftsarchitekten hat die Gedenkstätte dazu einen Plan entwickelt. Es werden zum Beispiel Kies-Wege befestiget, damit auch Überlebende mit Gehbehinderungen sowie deren Nachkommen das Gelände besuchen können. Zwei der Baracken werden mit 2,50 Meter hohen Stelen sichtbar gemacht, um den Ort des Gedenkens wieder mehr in den Vordergrund zu rücken.

Seebrücke: Probleme bei den Arbeiten in Koserow

Die Seebrücken entlang unserer Küste sind die Aushängeschilder der Seebäder. Im Seebad Koserow auf Usedom lassen Gemeinde und Kurverwaltung eine neue Seebrücke bauen. Die alte Brücke war zu niedrig. Zudem hatten Wellenschlag und Eisgang sie in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder beschädigt. Seit Ende 2019 wird nun die neue Seebrücke gebaut - die Arbeiten laufen allerdings nicht reibungslos.

Fahrgastschiff: Kranen für Fortgeschrittene

Wie eine Segelyacht aus dem Wasser gehoben wird, hat jeder schon mal gesehen. Aber wie wird ein 41 Meter langes Fahrgastschiff an den Haken gehängt? Ein ehemaliges Fahrgastschiff der Weißen Flotte muss aus dem Wasser in die Halle der Werft in Barth gebraucht werden, damit es für einen neuen Eigner umgespritzt werden kann.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert