Nordmagazin

Mittwoch, 17. Februar 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 18. Februar 2021, 09:00 bis 09:30 Uhr

Protest: Autokorso für die Werft

Hunderte Autos, besetzt mit Werftmitarbeitern, wollen an diesem Mittwoch auf dem Alten Markt in Stralsund ein Zeichen setzen und Druck machen. Auf die Politik und auf Genting. Es soll weiter gehen in Stralsund. Zu der Protestaktion haben die IG Metall und die Stadt aufgerufen. Inzwischen gibt es erste Ergebnisse aus den Verhandlungen mit der Geschäftsleitung.

Weitere Informationen
Schiffbauer stehen mit ihren Privatautos auf dem Marktplatz vor dem Rathaus und demonstrieren für den Erhalt von Arbeitsplätzen in der MV-Werft. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

MV-Werften: Demos für Erhalt aller Standorte

Mit einem Autokorso in Stralsund und einer Kundgebung in Warnemünde haben Schiffbauer der MV-Werften gegen den angekündigten Stellenabbau protestiert. mehr

Streit: Abholzung des Küstenschutzwaldes

In Stralsund, an Mecklenburg-Vorpommerns Küste, gibt es mitten in der Stadt eine 1,3 Hektar große, grüne Lunge: Sogenannter Küstenschutzwald. Die Stadt Strasund will den Wald abholzen und einen Investor dort bauen lassen.

Weitere Informationen
Der Blick in verschneite Bäume über ein Straßenschild mit der Aufschrift "Zur Steilküste". © NDR

Backhaus lässt Küstenschutzwald in Stralsund abholzen

Ein Investor aus Waren will dort unter anderem eine Kita, einen Aldi-Markt und Parkplätze bauen. mehr

Tierisch: Huskyschlitten in MV

Sie spannen ein. Wollen auf Schnee fahren. Bei uns ging das zuletzt vor 5 Jahren. Endsprechend hoch die Aufregung im Huskyrudel. Auf Schnee sagt Mascha Jörg Pohmer laufen seine Hunde zu Höchstform auf. Das ist genetisch bedingt ihr Terrain. Schon beim Anspanne ist zu sehen - gleich brennt auf der Mecklenburger Schneedecke die Luft. Diese 12 Hunde bringen es auf eine Zugkraft von 3,5 Tonnen.

Geburtstag: Gratulation Herbert Köfer zum 100.

Er hat die erste Ausgabe der Nachrichtensendung Aktuelle Kamera moderiert, er hat gespielt unter anderen in der legendären Verfilmung von Nackt unter Wölfen und in unzähligen Serien, Schwänken und Theaterstücken hat er seinem Publikum Freude bereitet. Heute wird einer der ganz großen deutschen Fernsehstars 100 Jahre alt - Herzlichen Glückwunsch Herbert Köfer.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert