Nordmagazin

Sonntag, 26. Juli 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Montag, 27. Juli 2020, 09:00 bis 09:30 Uhr

Greenpeace-Aktivisten auf Rügen

Rund 40 Kilometer östlich vor Rügen haben Greenpeace-Aktivisten begonnen, eine Stein-Barriere in der Ostsee zu errichten. Damit wollen sie die Fischerei mit Grundschleppnetzen im Meeresschutzgebiet "Adlergrund" verhindern.

Kunst in leerstehenden Räumen

So etwas gibt es in New York, Düsseldorf, Hannover und jetzt auch in Rostock: Künstler nutzen leerstehende Räume für Kunstausstellungen und Performances, als Experimentierfeld außerhalb der Galerien. Nicht auf Dauer, sondern immer nur vorübergehend. Die jetzige Ausstellung ist bis zum 03. August zu sehen.

Vorgestellt: Schausteller in 7. Generation

5200 Schausteller gibt es bundesweit, viele Fahrgeschäfte, Los- und Zuckerbuden werden von Generation zu Generation weitervererbt. In diesem Sommer bangen viele um ihre Existenz. Gerade als ihr Geschäft wieder so richtig anlaufen sollte, kam Corona - und damit die Reisebeschränkungen für eine Branche, die vom Reisen lebt - normalerweise von Volksfest zu Volksfest zieht. Wir haben eine Familie aus Rostock besucht, die auf Eigeninitaitive gesetzt hat.

Sommerreporter: Neues Leben in Ausflugslokal „Moorbauer“

Es ist der Geheimtipp am Kummerower See: der Moorbauer. Das Ausflugslokal war schon in den 60er Jahren erfolgreich, stand nach der Wende viele Jahr leer. Zuletzt hat sich eine Eigentümergemeinschaft von sieben Leuten zusammengetan, dem Moorbauern wieder neues Leben einzuhauchen. Alle opfern ihre Freizeit, schmeißen den Laden quasi im Nebenjob.

Vorgestellt: Smovey - kleines Sportgerät für große Wirkung

Wer keine Lust auf schweißtreibenden Sport hat - aber dennoch viel erreichen möchte, der sollte sich mit den Smoveys bedienen. Dieses Sportgerät kommt ursprünglich aus Österreich und ist hierzulande noch nicht so verbreitet. Aber: erste Sportlerinnen wurden damit jetzt gesichtet.

Neu: Erste Kiri-Baumplantage in Vorpommern

Zwischen Dersewitz und Wussentin in der Nähe von Anklam entsteht eine neue Kiri-Baumplantage. Es ist die erste in Vorpommern, initiiert hat das Ganze eine Kirchengemeinde. Das Vorhaben wurde nun als eins von deutschlandweit 20 Land-Gut-Projekten ausgezeichnet. Das sind Projekte, die sich mit kreativen Ideen für den Ausbau und die Belebung der Region einsetzen.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert