Nordmagazin

Mittwoch, 25. März 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr

Coronakrise in MV: Mediziner vorsichtig optimistisch

Angesichts der Corona-Neuinfektionen zeigen sich Ärzte in Mecklenburg-Vorpommern vorsichtig optimistisch. Demnach haben sich in dieser Woche weniger Menschen infiziert als noch vergangene. Covid-19-Experte Professor Emil Reisinger spricht in einem Interview mit uns heute Abend.

Reaktion auf Milliardenpaket

Die Landesregierung hat Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern wegen der Corona-Krise umfangreiche Finanzhilfen zugesagt. Dieser Schutzfonds umfasst insgesamt 1,1 Milliarden Euro.

Ein Tag im Südstadtklinikum in Rostock

Das ist in Corona-Zeiten neu - ein Leitsystem durch Markierungen auf dem Fußboden im Südstadtklinikum Rostock. Diese Patientenpfade sollen Rettungsdiensten und Patienten helfen, schnell und koordiniert zur richtigen Station zu finden. Die Markierungen führen zu den entsprechenden Behandlungszimmern, eventuell über den Corona-Aufzug bis zu den beiden neu eingerichteten Covid-19-Stationen. Je nach Erkrankung und Schweregrad finden damit alle schnell und ohne langes Suchen zur richtigen Stelle, und vermeiden unnötige Kontakte.

Nachruf: Alfred Gomolka ist gestorben

Der erste Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Alfred Gomolka, ist tot. Nach Bestätigung der Landes-CDU verstarb Gomolka im Alter von 77 Jahren. Er war im Herbst 1990 in Greifswald ein Mann der ersten Stunde.

Außerdem in der Sendung:

  • Nachgefragt: Stress im Corona-Labor
  • Ärzten im Land fehlen Schutzmasken

Moderation
Stefan Leyh
Nachrichtenmoderation
Annika de Buhr
Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert