Nordmagazin

Dienstag, 10. März 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 11. März 2020, 03:15 bis 03:45 Uhr
Mittwoch, 11. März 2020, 09:00 bis 09:30 Uhr

Coronavirus: Land plant neun Testzentren

In Mecklenburg-Vorpommern sollen in den kommenden Tagen neun Zentren für Tests auf das Coronavirus eingerichtet werden. Damit reagiert das Gesundheitsministerium auf die wachsende Fallzahl. Standorte sind die Gesundheitsämter in den Landkreisen und in Schwerin sowie an den Universitätskliniken in Rostock und Greifswald.

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter eines Labors hält einen Ständer mit diversen Abstrichröhrchen in den Händen. © dpa Foto: Felix Kästle

Coronavirus: Land plant neun Testzentren

In Mecklenburg-Vorpommern sollen in den kommenden Tagen neun Zentren für Tests auf das Coronavirus eingerichtet werden. Damit reagiert das Gesundheitsministerium auf die wachsende Fallzahl. mehr

Heimspiel: Hansa gewinnt gegen Braunschweig

Hansa Rostock hat sich mit seiner wohl besten Saisonleistung im Drittliga-Aufstiegskampf zurückgemeldet. Die Mecklenburger schlugen am gestrigen Abend Eintracht Braunschweig völlig verdient mit 3:0 und sind nun punktgleich mit den Niedersachsen im Verfolgerfeld.

Weitere Informationen
Eintracht Braunschweigs Nick Proschwitz (l.) im Duell mit Nico Neidhart von Hansa Rostock © picture alliance/dpa

Hansa-Gala bei 3:0-Sieg gegen Braunschweig

Hansa Rostock hat das Drittliga-Nordduell mit Eintracht Braunschweig mit 3:0 für sich entschieden. Die Mecklenburger zeigten eine ganz starke Leistung und haben nun wieder die Aufstiegsplätze im Blick. mehr

Berufsverkehr: Der morgendliche Parkplatzstress in Greifswald

Vor zehn Jahren hat die Greifswalder Bürgerschaft beschlossen, dass ein neues Parkhaus gebaut werden soll. Doch ständig wird das Projekt weiter aufgeschoben. Auf einer Sondersitzung der Bürgerschaft wurde das Thema diskutiert - wegen der akuten Parkplatznot in Greifswald.

Kunstwerke: Barlach-Arbeiten aus Privathaushalten gesucht

Das gab es in Güstrow noch nie - eine Barlach-Ausstellung mit Barlach-Werken aus privaten Haushalten. In den vergangenen Wochen lud die neue Leiterin der Barlachstiftung zur Kunstwerkannahme an die Getrudenkapelle in Güstrow ein. Magdalena Schulz-Ohm geht es dabei nicht um teure Kunstobjekte, sondern um seltene Arbeiten oder auch Kuriositäten, um Werke, die einen ideellen Wert besitzen.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert