Sendedatum: 26.05.2015 23:30 Uhr  | Archiv

Sülze "Torquato Tasso"

  • 500 g fettes Schweinefleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund Suppengrün
  • 12 Lorbeerblätter
  • 4 Pfefferkörner
  • 125 ml Weinessig
  • 2 Pakete gemahlene, weiße Gelantine
  • 5 EL kaltes Wasser

 

Shorty das Sülzen-Genie

Welch verstecktes Genie in Shorty, neben Notar Schönbiehl der einzige Studierte in Büttenwarder, verborgen liegt. Die Namensgebung dieses Gerichts ist eine Huldigung an den Titanen der deutschen Dichtkunst, J. W. v. Goethe, zum Goethejahr.
Shorty hat sich nie über sein Studium ausgelassen. Mit dem Namen dieses Gerichts aber können wir annehmen, dass er Germanistik oder wenigstens Theaterwissenschaften studiert hat. Denn was geschieht gleich im ersten Akt von Goethes Meisterwerk "Torquato Tasso"? Die Titelfigur setzt sich einen Lorbeerkranz auf. Und was gibt der Sülze erst die richtige Würze? Richtig: Lorbeeren!

Zutaten für Eisbein-Sülze mit Kapern-Mayonnaise © Torsten Römling Foto: Torsten Römling
Zutaten für Eisbein-Sülze mit Kapern-Mayonnaise

1 Liter Salzwasser zum Kochen bringen, Schweinefleisch hinein geben, aufkochen, abschäumen.
Abgezogene und in Scheiben geschnittene Zwiebeln, geputztes und kleingeschnittenes Suppengrün, 5 Lorbeerblätter und die Pfefferkörner hinzufügen, das Ganze ca. 1 1/2 Stunden garkochen lassen.
Fleisch aus der Brühe nehmen und in Würfel schneiden. Die Brühe sieben und 375 ml davon abmessen. 125 ml Essig hinzufügen, nach Bedarf mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.
Die Gelantine in dem kalten Wasser aufquellen lassen.
Die Brühe wieder zum Kochen bringen und die Gelantine unterrühren. Die Fleischwürfel hinzugeben, kurz köcheln lassen.
Die Masse in eine passende vorgekühlte Form füllen, deren Boden mit den restlichen Lorbeerblättern belegt ist. Über Nacht im Kühlschrank erstarren lassen.
Zum Servieren die Sülze mit einem Messer vorsichtig vom Rand lösen, auf eine Platte stürzen und in Scheiben schneiden.

Als Beilage werden Bratkartoffeln und Remouladensoße gereicht. Als Dekoration eignet sich gut ein Lorbeerkranz.

Dieses Thema im Programm:

Neues aus Büttenwarder | 26.05.2015 | 23:30 Uhr