Neues aus Büttenwarder

Folge 72: Oh!

Donnerstag, 03. Oktober 2019, 18:20 bis 18:45 Uhr

Manuel und Adsche spielen Fußball. © Polyphon / Uwe Ernst für NDR Foto: Uwe Ernst

4,18 bei 163 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Brakelmann und Adsche hängen gerade mit einem leckeren Bananenbrot vor der Gymnastiksendung ab, als unversehens ein zwölf Jahre alter Junge mit einem Koffer in der Hand in ihrer guten Stube steht. Den verdatterten Bauern erklärt er, man habe ihn auf dem Feldweg abgesetzt und gesagt, er solle jetzt hier auf dem Hof bleiben.

Unerwarteter Nachwuchs

Bild vergrößern
Brakelmann und Adsche sind baff. Der Junge Manuel will bei ihnen wohnen.

Erst ein Brief, den der Junge den beiden übergibt, bringt einen Hauch Aufklärung. Gerlinde schreibt darin, dass sie, nachdem sie Jahrzehnte zuvor sowohl mit Brakelmann als auch mit Adsche die Wonnen der Liebe genossen und Büttenwarder bald darauf verlassen hatte, feststellen musste, dass sie schwanger war. Die nach all den Jahren mittlerweile erwachsene Tochter wiederum gebar eben jenen Jungen, der nun bei den Bauern im Gästezimmer "Hawaii" nächtigt.

Spätfolgen der Erodik

Bild vergrößern
Kuno telefoniert mit Gerlinde um herauszufinden, wer die Wonnen der Liebe mit ihr geteilt hat.

Brakelmann und Adsche sind konsterniert und wagen das Wort Opa nur halb auszusprechen. Einer von ihnen muss es sein. Ohne den einstigen Liebestaumel mit Gerlinde schmälern zu wollen, versuchen Brakelmann wie auch Adsche, sich aus der möglichen Spätfolge herauszuquatschen. Mit übertriebener Hingabe kümmern sie sich in der Folge nicht um ihren jungen Gast, gehen mit fast demonstrativem Gleichmut ihren gewohnten Geschäften nach.

Echte Opa-Gefühle?

Bild vergrößern
Manuel und Adsche haben sichtlich Spaß beim Drachenfliegen.

Das ändert sich erst, als sie erfahren, dass sie für ihren Aufwand mit Unterhaltszahlungen entlohnt werden sollen. Oder hat das allmählich einsetzende großväterliche Engagement am Ende gar nichts mit dem Nennwert und vielmehr damit zu tun, dass ihnen der Junge ans Herz wächst?

Erstaustrahlung der hochdeutschen Version: 31. Dezember 2016

Schauspieler/in
Jan Fedder als  Kurt Brakelmann
Peter Heinrich Brix als  Adsche Tönnsen
Axel Olsson als Shorty
Sven Walser als Kuno
Jürgen Uter als Günther Griem
Hans Kahlert als Onkel Krischan
Leonard Seyd als Manuel
Autor/in (Drehbuch)
Regie
Guido Pieters
Redaktion
Diana Schulte-Kellinghaus
Kamera
Maximilian Lips
Produktionsleiter/in
Regina Kowalski
Herstellungsleitung
Christoph Bicker
Aufnahmeleitung
Heiko Becker
Ton
Matthias Wolf
Kostüme
Antje Gebauer
Requisite
Tim Meisner
Mareike Florczik
Maske
Jens Holstein
Mary Bauhaus
26:08

Oh! (mit Audiodeskription)

Unerwarteter Nachwuchs hält bei Brakelmann und Adsche Einzug. Kann der Junge wirklich das Ergebnis der Wonnen der Liebe mit Gerlinde sein? Wer darf sich Opa rufen lassen? Video (26:08 min)

26:08

Büttenwarder op Platt: Oh!

Ein Junge steht plötzlich bei Brakelmann und Adsche in der guten Stube und sagt, er sei gekommen, um zu bleiben - und überreicht einen Brief, der alles erklären soll. Video (26:08 min)