Szenenbild aus der 72. Büttenwarder-Folge "Oh!": Brakelmann und Adsche sitzen in der Stube, ein Junge steht im Türrahmen. © Polyphon / Uwe Ernst für NDR Foto: Uwe Ernst

Büttenwarder-Hörspiel: Oh!

Sendung: Neues aus Büttenwarder – der Podcast | 24.12.2022 | 19:05 Uhr
31 Min | Verfügbar bis 15.12.2024

Diesmal schlägt Ylvie Tönnsen die Hände über'n Kopp, ja, das geht auch im fernen Norwegen. Wieder mal geht es im Brief um Adsches Liebeszeugs.

Brakelmann und Adsche hängen gerade mit einem Bananenbrot vor der Gymnastiksendung ab, als ein zwölf Jahre alter Junge mit einem Koffer in der Hand in ihrer guten Stube steht. Den Bauern erklärt er, man habe ihn auf dem Feldweg abgesetzt und gesagt, er solle jetzt hier auf dem Hof bleiben. Erst ein Brief, den der Junge den beiden übergibt, bringt einen Hauch Aufklärung. Gerlinde schreibt darin, dass sie, nachdem sie Jahrzehnte zuvor sowohl mit Brakelmann, als auch mit Adsche die Wonnen der Liebe genossen und Büttenwarder bald darauf verlassen hatte, feststellen musste, dass sie schwanger war.

Logo "Neues aus Büttenwarder" vor Brakelmann (Jan Fedder) und Adsche (Peter Heinrich Brix) © NDR/Nicolas Maack

Neues aus Büttenwarder

Die norddeutsche Kult-Serie gibt's nun endlich auch als Podcast. Ausgesuchte Folgen bieten großes Hörvergnügen. mehr

Eine Frau blickt in die Kamera: Saskia Fischer ist im Büttenwarder-Podcast die Stimme von Ylivie Tönnsen. © NDR
1 Min

Ylvies Podcast-Stimme stellt sich vor

Saskia Fischer spricht Ylvie Tönnsen in den Büttenwarder-Podcasts "Topptach", "Gerlinde" und "War wohl Mord". 1 Min