Neues aus Büttenwarder

Folge 95: Nur noch 21 Tage

Samstag, 25. Dezember 2021, 19:00 bis 19:30 Uhr
Dienstag, 28. Dezember 2021, 15:00 bis 15:30 Uhr
Sonntag, 02. Januar 2022, 12:25 bis 12:50 Uhr

Lange Zeit hat Adsche zurückgezogen gelebt, ist gar nicht mehr aus seinem Bauernhaus herausgekommen. Da brechen eines Tages wieder die Sonnenstrahlen in sein Leben, er spürt neue Energie, und ein Plan nimmt Gestalt an, der Adsche sofort begeistert.

Szene aus der 95. Büttenwarder-Folge "Nur noch 21 Tage": Ein Mann mit Hut. © NDR/Nicolas Maack
Nur noch 21 Tage, dann wird Adsche sein Zuhause verlieren.

Er will auf dem Terräng einen Erlebnispark im Sinne des Erlentrillichs errichten. Die Welt soll endlich teilhaben können an den Weisheiten von Adsches Vogel. Doch als er die Idee Bürgermeister Griem präsentiert, erwartet ihn eine böse Überraschung. Griem hat Adsche schon lange gekündigt. Das Schreiben liegt offenbar ungeöffnet in Adsches Posteimer. Adsche bleiben nur noch wenige Wochen. Wenn er sein Ambiente verteidigen will, braucht er dringend Geld.

Szene aus der 95. Büttenwarder-Folge "Nur noch 21 Tage": Zwei Männer geben sich die Hand. © NDR/Nicolas Maack
Shorty ist sich sicher: Adsche ist nicht bestechlich. Günther Griem und er wetten.

Adsches einzige Geldquelle ist nicht greifbar, Onkel Krischan ist mysteriös verschwunden. Adsche ist verzweifelt. Da macht Griem ihm ein letztes Angebot. Doch wenn Adsche diese letzte Chance ergreifen will, muss er einen schrecklichen Verrat begehen.

Erstsendung der hochdeutschen Fassung: 25.12.2021

Regie
Matthias Koßmehl
Autor/in (Drehbuch)
Redaktion
Schulte-Kellinghaus, Diana