Neues aus Büttenwarder

Folge 97: Keine 8 mehr

Dienstag, 28. Dezember 2021, 20:15 bis 20:45 Uhr
Sonntag, 02. Januar 2022, 13:20 bis 13:50 Uhr

Adsche bleiben nur noch sieben Tage, dann muss er den Hof räumen. Und nun erfährt er auch, wer seine Nachmieter sein werden. Ein Haufen von Milizionären taucht im Dorf und auf den Fluren auf, die offenbar aus dem ehrwürdigen Brakelmannschen Anwesen einen Truppenübungsplatz machen wollen.

Unterstützung naht

Szene aus der 97. Büttenwarder-Folge "Keine 8 mehr": Zwei Personen in Verkleidung tragen eine Holzplatte. © NDR/Nicolas Maack
Wendy und Kuno finden Krieg spielen einfach toll. Verkleidet macht es noch mehr Spaß.

Adsche ist zu allem entschlossen, um sein Terräng gegen die feindlichen Truppen zu verteidigen. Und er erhält dafür die Unterstützung von Kuno und dessen neuer Freundin Wendy. Beide wirken entschlossen und kampferprobt, doch der Gegner fährt schweres Gerät auf.

Die Panzer kommen

Szene aus der 97. Büttenwarder-Folge "Keine 8 mehr": Mehrere Personen stehen um ein Feuer. © NDR/Nicolas Maack
Um ein Haar wäre Krischans Erbe verbrannt. Adsche, Jürgen, Ylvie und Kuno retten was geht.

Da tritt überraschend Ylvie an Adsches Seite und bringt das Schlachtenglück mit. Und nicht nur das. In dem Posteimer findet sich zu guter Letzt auch ein Dokument, das Adsches Zukunft auf dem Hof sichern könnte.

Regie
Matthias Koßmehl
Autor/in (Drehbuch)
Redaktion
Schulte-Kellinghaus, Diana