Kulturjournal

Montag, 03. Februar 2020, 22:45 bis 23:15 Uhr
Freitag, 07. Februar 2020, 02:00 bis 02:30 Uhr

"Versuchskaninchen Heimkind" - Spurensuche in Wunstorf

Video
Beschädigte Kinderpuppen bei einem Puppenrestaurator in Kaufbeuren. © picture alliance/dpa Foto: Karl-Josef Hildebrand
5 Min

Doku: "Versuchskaninchen Heimkind"

Bis in die 70er werden Kinder in Heimen mit Medikamenten ruhiggestellt und für medizinische Versuchsreihen missbraucht. Bis heute leiden viele unter den Folgen, zeigt eine erschütternde Doku. 5 Min

Es ist ein Skandal, der lange verschwiegen wurde: Seit Beginn der Bundesrepublik bis in die 1970er-Jahre werden Kinder und Jugendliche in Heimen und Psychiatrien Opfer von Ärzten und Pharmakonzernen. Sie werden mit Medikamenten ruhiggestellt, für medizinische Versuchsreihen missbraucht sowie schmerzhaften und schon damals umstrittenen Diagnoseverfahren unterzogen. Bis heute leiden viele von ihnen unter den Folgen. Das zeigt jetzt eine erschütternde Dokumentation im Ersten: "Versuchskaninchen Heimkind"(3. Februar um 23:30 Uhr). Das Kulturjournal erzählt vorab die Geschichte von einer Betroffenen aus Niedersachsen: Ihr wurde in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Wunstorf in Niedersachsen Unrecht angetan.

Kampf den Geschlechterklischees im Buchhandel: Jugendliche protestieren

Video
Eine Jugendliche steht vor einem Bücherregal. © NDR/Kulturjournal
4 Min

Sollen Bücher nach Geschlecht sortiert sein?

Rosa und Pferde für Mädchen, blau und Abenteuer für Jungs. In vielen Buchläden sind die Regale nach Geschlecht sortiert. Dagegen haben Jugendliche nun eine Kampagne gestartet. 4 Min

Karl May für die Jungen, Nesthäkchen für die Mädchen: Das war einmal? Von wegen! Noch immer werden in deutschen Buchhandlungen Kinderbücher geschlechterspezifisch sortiert und angeboten, von der Gestaltung der Buchcover ganz abgesehen: rosa und Glitzer für die Mädchen, blau und wilde Kerle für die Jungen. Dagegen machen jetzt Kinder und Jugendliche mobil, in einer Kampagne in den sozialen Medien: @young_bookstagram. Sie protestieren gegen die unterschiedlichen Bücherregale und haben einen offenen Brief geschrieben. Das Kulturjournal trifft eine der jungen Initiatorinnen und diskutiert Geschlechterklischees im Buchhandel.

Große Kunst in Hamburg: David Hockney im Bucerius Kunst Forum

Diese unbändige Neugier! David Hockney, 82 Jahre alt, ist einer der bedeutendsten Gegenwartskünstler Großbritanniens und immer auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten. Von Ölgemälden, Zeichnungen über Grafiken oder Fotografien - die große retrospektiv angelegte Schau im Bucerius Kunst Forum in Hamburg zeigt uns immer neue Aspekte von Hockneys Schaffen. Diese Lebenslust in seinem Werk! In den 60er-Jahren war die Abstraktion in der Malerei allgegenwärtig, doch Hockney distanzierte sich davon, hat seinen eigenen Weg gefunden. Ob in eindringlichen Porträts, Swimmingpools, Landschaften oder intimen Aktbildern - Hockneys Bilder lassen uns staunen!

Wenn Jugendliche sich in Waschbären verwandeln: Der neue Roman von Thomas Brussig

Weitere Informationen
Thomas Brussig, Die Verwandelten © Wallstein Verlag

NDR Buch des Monats: "Die Verwandelten"

In Thomas Brussigs surrealen Roman "Die Verwandelten" verwandeln sich zwei Jugendliche in Waschbären. Bei dem Versuch ihr Alltagsleben zu meistern, entstehen skurrile Situationen. mehr

Zwei Waschbären, eine Autowaschanlage und Popstar Ed Sheeran spielen die Hauptrollen in dem Roman "Die Verwandelten" von Thomas Brussig. Mitten in Mecklenburg träumen zwei Jugendliche davon, mit selbstgedrehten Youtube-Videos berühmt zu werden. Dann passiert Unglaubliches: Durch eine Anleitung im Internet verwandeln sie sich in Waschbären! Die Eltern sind geschockt, wittern dann aber das große Geschäft mit den Hybridwesen. Ebenso Rechtsanwälte und Fernsehleute. Alle wollen die Weltsensation aus Mecklenburg vermarkten - bis plötzlich Ed Sheeran auftaucht und die Waschbär-Show durcheinanderbringt. Schriftsteller Thomas Brussig, bekannt geworden durch seine Bücher "Helden wie wir" und "Am kürzeren Ende der Sonnenallee", hat eine groteske Gesellschafts- und Mediensatire geschrieben. Und gleichzeitig einen Roman über die Frage, was wichtig ist im Leben.

Klassik improvisiert: Martin Kohlstedt in Hannover

Video
Der Pianist Martin Kohlstedt © Mischa Kreiskott Foto: Mischa Kreiskott
5 Min

Martin Kohlstedt: Jedes Konzert ein Abenteuer

Bei Martin Kohlstedts "Ströme" muss der GewandhausChor Leipzig ohne feste Partitur auskommen: Auskomponierte Elemente und Improvisationen verbinden sich, und jedes Konzert ist ein Abenteuer. 5 Min

Da treffen zwei musikalische Welten zusammen: Ein Chor, der sonst Bach und andere Klassiker singt und ein Musiker, der Klavier, Elektronik und Beats miteinander verbindet. Martin Kohlstedt hat schon zahlreiche Soloprojekte und Filmmusiken veröffentlicht. Für sein aktuelles Projekt "Ströme", das auch auf CD erschienen ist, hat er mit dem GewandhausChor Leipzig unter der Leitung von Gregor Meyer zusammengearbeitet. Der Chor muss hier ohne feste Partitur auskommen: Auskomponierte Elemente und Improvisationen verbinden sich zu einem Gesamtwerk. Klassik? Pop? Minimalismus? Die Musik passt nicht in die gängigen Kategorien, und jedes Konzert ist von neuem ein Abenteuer. Am 8. Februar treten Martin Kohlstedt und der GewandhausChor im Kuppelsaal Hannover auf.

Wahr. Schön. Gut. - Julia Westlake und der Kulturaufreger der Woche

Wer hat uns besonders aufgeregt? Was hat uns amüsiert? Und wo lauert die nächste Gefahr für Kunst, Kultur und Gesellschaft? Julia Westlake kommentiert den kulturellen Aufreger der Woche.Sie sucht das Wahre, Schöne, Gute und findet oft das Gegenteil.

Weitere Informationen
Julia Westlake. © NDR

Wahr. Schön. Gut. - Kurzkultur mit Meinung!

Julia Westlake kritisiert das aktuelle Kulturgeschehen: Mini-Verrisse über skurrile Abgründe der menschlichen Schaffenskraft - jeden Montag neu. mehr

Redaktionsleiter/in
Christoph Bungartz
Moderation
Julia Westlake
Produktionsleiter/in
Katja Theile