Sendedatum: 06.07.2020 19:30 Uhr

Hamburg morgen

Die Hamburgerinnen und Hamburger sind fleißige Gründerinnen und Gründer: Im jährlichen Gründungsmonitor der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) belegt die Hansestadt meist Spitzenplätze. Das liegt auch an den zahlreichen Beratungsbüros für Gründungen in Hamburg. Das Hamburg Journal porträtiert einige dieser jungen Unternehmerinnen und Unternehmer und ihre Ideen. Dabei fokussieren wir uns auf Start-ups, die mit ihren Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft das Hamburg von morgen bestimmen könnten. Jeden Montag präsentieren wir in unserer Sendereihe eine neue Idee.

Hamburg morgen: Corona-App für Gastronomen

Hamburg Journal -

Die Corona-App "log2stay" will Kunden und Gastronomen die Verfolgung von Infektionsketten leichter machen. Kein Papierkram, keine Mehrfachregistrierung - alles läuft über einen QR-Code.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 06.07.2020 | 19:30 Uhr

03:16

Virtuelle Therapie gegen reale Phobien

Ein Hamburger Start-up hat eine digitale Therapie gegen Angststörungen entwickelt. Übungen über eine Virtual-Reality-Brille senken das Stresslevel der Betroffenen. Video (03:16 min)

03:13

Start-up macht Lehrer fit fürs digitale Zeitalter

Die Corona-Krise hat die Digitalisierung in den Schulen beschleunigt. Doch bei vielen Lehrern fehlt das Know-how. Ein Unternehmen in St. Georg will Abhilfe schaffen. Video (03:13 min)

03:15

Start-up plant die Zukunft der Drohnennutzung

Mit ihrer Firma wollen Mitja Wittersheim und Oliver Zoeller den Einsatz ziviler Drohnen revolutionieren. Flüge ohne Sichtkontakt sollen künftig kein Problem mehr sein. Video (03:15 min)

02:57

Start-up sagt Rückenschmerzen den Kampf an

Ein junges Unternehmen in Fuhlsbüttel entwickelt Rückenscanner, die in Sekunden eine exakte Darstellung des Rückgrats liefern und so bei der Behandlung von Rückenleiden helfen. Video (02:57 min)

02:48

Intelligente Technik: Firma Luis rettet Leben

Die Spezialität der Firma Luis in Hamm ist die automatisierte Erkennung von Menschen. Neben Fahrassistenten für Lkw bietet sie auch Scanner, die erkennen, ob jemand Mundschutz trägt. Video (02:48 min)

02:41

Darmgesundheit: Start-up setzt auf Pflaume

Mit der Formosapflaume aus Taiwan und dem Prinzip der Fermentation sagt das kleine Hamburger Familien-Unternehmen "Louie's grünepflaume" Verdauungsproblemen den Kampf an. Video (02:41 min)

02:59

Kurts Toolbox: Eine Ausleihstation für Werkzeug

Viele Hobbyhandwerker wollen die Corona-Zeit sinnvoll nutzen. Bei Kurts Toolbox an der Rindermarkthalle auf St. Pauli können Interessierte Werkzeug per App 24 Stunden mieten. Video (02:59 min)

03:09

Mikrogrün: Start-up setzt auf Babypflanzen

Erbsen, Radieschen oder Brokkoli: Das Start-up Lüüt Gröön züchtet an der Dove-Elbe sogenanntes Mikrogrün. Das Besondere: Die Pflanzen werden quasi im Kinderstadium geerntet. Video (03:09 min)

02:43

Die leichteste Export-Palette Europas

Bei Luftfracht bedeutet jedes Kilo einen höheren Treibstoffverbrauch. Der Paletten-Service Hamburg im Harburger Binnenhafen hat daher die Leichtpalette B4B entwickelt. Video (02:43 min)

03:00

Möbel nach Maß aus Hamburg

Möbelstücke, die ganz genau an bestimmte Stellen in der Wohnung passen, sind schwer zu finden. Beim Hamburger Start-up Pickawood können Kunden solche Möbel mitgestalten. Video (03:00 min)

02:10

Fairer Kaffee aus Hamburg

Fairness von der Pflanze bis zur fertigen Tasse - das ist die Idee von Ansgar Ellmer und Michael Funk. Die beiden Hamburger beziehen und bezahlen ihre Bohnen direkt beim Produzenten. Video (02:10 min)

02:55

Wildplastic treibt Plastik-Recycling voran

Ein Unternehmen aus Hamburg beschäftigt sich mit Umweltschutz durch Plastik-Wiederverwertung. Wildplastic hat Lösungen für die riesigen Mengen Plastikmüll in Entwicklungsländern. Video (02:55 min)

02:57

Start-up sorgt für Upcycling im Tennissport

Nach Tennisturnieren werden Banderolen und Werbeplanen oft entsorgt. Welch Verschwendung, dachte sich Lara Kinzel. Mit ihrer Firma LOVE:40 stellt sie daraus Taschen her. Video (02:57 min)

03:06

Mit Kamera und KI für sichere Räume

Mit Kamera und KI: Die Idee der Firmengründer von Darvis könnte die Überwachung öffentlicher Räume revolutionieren - und dabei dennoch den Schutz sensibler Daten garantieren. Video (03:06 min)

02:58

JobmatchMe: Jobsuche von morgen

Finde den passenden Job: JobmatchMe will Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammenbringen. Die Firmengründer haben ihre App in der Logistik-Branche getestet. Video (02:58 min)

02:58

Welche Alternativen gibt es zu Mülltüten?

Viele denken mittlerweile über ihren Plastikkonsum nach, bei Mülltüten scheint es jedoch keine Alternative zu geben. Ein Hamburger Unternehmer sieht das anders. Video (02:58 min)

02:58

Hamburgs Start-ups - eine Bilanz

Hamburg ist auf dem Treppchen der Start-up-Metropolen auf Platz drei. Mitbewerber sind vor allem Berlin und München. Video (02:58 min)

02:57

Hundesalons: Alsterwelle für den Fellfreund

Pfotenpflege, Elbfellharmonie oder Alsterwelle: In Deutschlands erster Hundesalonkette ist alles auf die Bedürfnisse der Vierbeiner ausgerichtet. Video (02:57 min)

02:50

Alkoholfreie Spirituosen

Das Hamburger Start-up Undone entwickelt alkoholfreie Alternativen zu Rum, Gin oder Wermut. Das Besondere: Die Basis der Getränke ist der echte alkoholische Drink. Video (02:50 min)

03:13

Kampf dem leeren Lkw

In einer ehemaligen Brotfabrik in Eppendorf entwickelt die Firma Carrypicker ein Logistiksystem, dass dafür sorgen will, dass Lkw nicht nur halb beladen unterwegs sind. Video (03:13 min)

02:53

"Terrorists of Beauty" wollen Plastik aus Bad verbannen

Shampoo, Duschgel und Bodylotion in einem Seifenstück - das Start-up "Terrorists of Beauty" will mit seinem Konzept die Plastikverpackungen aus den Badezimmern verbannen. Video (02:53 min)

03:26

AppCamp führt Kinder ans Programmieren ran

Im Zuge der Digitalisierung fehlt es vielen Unternehmen an Fachkräften. Das AppCamp in Hamburg will gegensteuern: Hier lernen Kinder die Grundlagen der Programmierung kennen. Video (03:26 min)

02:48

Hamburger Stahlwerk setzt auf Wasserstoff

Das Stahlwerk von ArcelorMittal ist bereits eines der fortschrittlichsten in puncto Energieeffizienz und CO2-Ausstoß. Mithilfe von grünem Wasserstoff will es noch besser werden. Video (02:48 min)

02:51

Food Guide: Tinder für Restaurants

Die Generation Tinder steht auch auf schnelles Essen. Man muss es nur finden. Insgesamt 7.000 Lokale hat die Food-Guide-App von Finn Fahrenkrug und Malte Steiert in Hamburg erfasst. Video (02:51 min)

02:48

Lkw-Antrieb mit Wasserstoff

Ein Hamburger Unternehmer will den Lkw-Verkehr umweltfreundlicher machen, indem Lkw auf Wasserstoff-Hybrid-Antrieb umgerüstet werden. Video (02:48 min)

03:04

Online-Börse rüttelt Schiffsbranche auf

Auf der Online-Plattform "Shipstock" werden gebrauchte Schiffe versteigert, vom Tanker bis zum Containerschiff. Das Start-up konnte selbst Hamburger Reedereien überzeugen. Video (03:04 min)

03:13

Start-up bietet nachhaltige Hotelausstattung

Die Hamburgerinnen Franziska Altenrath und Alexandra Herget haben mit dem Start-up "Tutaka" einen Online-Marktplatz für plastikfreie und ökologische Hotel-Produkte gegründet. Video (03:13 min)

02:52

Autonome Wasserdrohnen im Testlauf

Autonome Wasserdohnen sollen zukünftig im Hafen Giftstoffe erkennen, Daten über den Elbgrund sammeln oder Wasserproben entnehmen. Der Testlauf war schon mal erfolgreich. Video (02:52 min)

03:12

LateBack: Geld zurück, wenn die Bahn zu spät ist

Über 150.000 Euro musste der HVV im letzten Jahr wegen Verspätungen zurückzahlen. Das könnte künftig noch mehr werden - denn die App LateBack erleichtert das Antragsprozedere. Video (03:12 min)

02:56

Das Zipfelmützenprojekt für Klimaschutz

Die Faultüme des Klärwerks Köhlbrandhöft produzieren aus dem Klärsachlamm kostbares Biogas. Es gibt aber ein Problem: Methangas tritt aus. Hier soll eine sogenannte Zipfelmütze schützen. Video (02:56 min)

02:50

Schüler entwickeln Drohnen für Seenotrettung

Drohnen können missbraucht werden - aber auch helfen. Die Hamburger Forscher-Nachwuchsinitiative NAT hat Schüler eingeladen, selbst Drohnen zu entwickeln - für Hilfseinsätze. Video (02:50 min)

03:03

Start-up finanziert Prozesskosten

Prozesskosten können sich viele Menschen nicht leisten. Ein Hamburger Start-up bietet ihnen Sofort-Rechtsschutz und die Chance, ihr Anliegen dennoch juristisch zu verfolgen. Video (03:03 min)

03:03

Weniger Autodiebstähle dank Chip-Technologie?

Nie mehr einen Schlüssel dabei haben müssen und Autodiebstähle vermeiden - die Entwicklung des Hamburger Chip-Herstellers NXP soll das beides möglich machen. Video (03:03 min)

03:14

Wohlfühl-Wäsche für frischgebackene Mütter

Zwei Unternehmerinnen aus Hamburg haben Funktionsunterwäsche für junge Mütter entwickelt, die bei der Geburt einen Kaiserschnitt hatten. Und schnell kamen Ideen für weitere Produkte dazu. Video (03:14 min)

02:46

Wie können Wünsche im Alter finanziert werden?

Im Alter in der eigenen Immobilien wohnen bleiben und dennoch Geld haben, um sich etwas leisten zu können. Das Start-Up Wertfaktor hat dazu eine Idee entwickelt. Video (02:46 min)

03:26

Projekt in Jenfeld: Abwasser effektiv genutzt

Bis zu zehn Liter Trinkwasser verbrauchen normale Toiletten pro Spülung. In einem Wohnquartier in Hamburg-Jenfeld wurde eine effizientere Anlage gebaut. Und das Wasser wird weiter genutzt. Video (03:26 min)

02:58

Klimaneutrale Mobilität auf dem Flughafen

Fliegen schadet dem Klima. Zumindest auf dem Boden leistet man am Hamburger Flughafen jedoch einen Beitrag zum Klimaschutz: Die meisten Fahrzeuge hier sind elektrisch angetrieben. Video (02:58 min)

03:04

Luftfahrt: Know-how für kleinere Zulieferer

Flugzeugbau-Ingenieure des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrums tüfteln an 3D-Anwendungen für die mittelständische Lieferkette. Unterstützung gibt's von der TU Harburg. Video (03:04 min)

02:59

Digitale Lotsen auch für Binnenschiffe

Im Hamburg Vessel Coordination Center haben sich Reedereien und Terminalbetreiber zusammengetan, um den Verkehrsfluss und die Abfertigungen im Hafen zu optimieren - auch für Binnenschiffe. Video (02:59 min)

02:49

Energie der Zukunft: Das virtuelle Kraftwerk

Kleine dezentrale Kraftwerke, die zusammen ein ganzes Viertel mit regenerativer Energie versorgen - das ist die Idee des virtuellen Kraftwerks. In Wilhelmsburg wird sie erprobt. Video (02:49 min)