Hamburg Journal

Dienstag, 12. Februar 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 13. Februar 2019, 04:15 bis 04:45 Uhr
Mittwoch, 13. Februar 2019, 09:30 bis 10:00 Uhr

Moderator Jens Riewa

3,14 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Diskussion um Entgelt für Autofahrer auf dem Ohlsdorfer Friedhof

Fast 5.000 Fahrzeuge fahren täglich über den Ohlsdorfer Friedhof. Rund ein Drittel sind reine Durchfahrer. In der Vergangenheit hatte es mehrfach Proteste wegen der starken Verkehrsbelästigung gegeben. Nun gibt es offenbar konkrete Pläne, Schranken an den Ein- und Ausfahrten zu installieren und von Durchfahrern 3 Euro zu kassieren. Friedhofsbesucher sollen einen reduzierten Betrag von 50 Cent entrichten. Die Pläne sorgen nun für Diskussion, auch wegen möglicher Staus vor den Schranken.

Weitere Informationen

Warnstreik: Öffentlicher Dienst "geht baden"

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes haben am Dienstag in Hamburg rund 1.000 Menschen für mehr Geld demonstriert. Einige von ihnen sprangen sogar in die Alster. mehr

Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Unter dem Motto "Der öffentliche Dienst geht Baden" wollen Beschäftigte am Dienstagmittag, den 12.02.2019, in das nicht einmal 5 Grad kalte Wasser der Alster springen. Der deutsche Beamtenbund hat zudem Protestmärsche und Warnstreiks angekündigt. Der Ausstand trifft zum Beispiel Polizei und Feuerwehr, aber auch Schulen, Finanzämter, Schleusen und den Landesbetrieb Verkehr. Beamte dürfen zwar nicht streiken, wohl aber die angestellten Fachkräfte in den Behörden und Dienststellen. Hamburger müssten in fast allen Bereichen der Verwaltung mit Einschränkungen rechnen, sagt Michael Adomat vom Beamtenbund. Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes fordern die Gewerkschaften sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro pro Monat mehr.

Champagne-Preis für Lebensfreude an Max Mutzke

Was wäre das Leben ohne Champagner? Wesentlich weniger prickelnd. Und ein Leben ohne die Musik? Lebensfreude würde fehlen. Daher ist es nur konsequent, den diesjährigen Champagne-Preis für Lebensfreude an Max Mutzke zu überreichen. Damit steht er in direkter Linie zu Thomas Gottschalk, Hape Kerkeling, Denis Scheck oder Franz Beckenbauer. Ein schöner Termin im illustren Kreise. Prominenz aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Medien reichen sich die Hände. Die Laudatio auf Max Mutzke hält Barbara Schöneberger.

Weitere Informationen

HSV: Minimaler Aufwand, maximale Ausbeute

Nur 28 Tore nach 21 Saisonspielen: Der Zweitliga-Spitzenreiter HSV verfährt nach dem Motto "Geiz ist geil", hat aber trotzdem Erfolg. Am Ende soll der Wiederaufstieg stehen, egal wie. mehr

Weitere Themen:

  • Champagne-Preis für Lebensfreude an Max Mutzke
  • Gesundheitsausschuss: Helios Klinik Maria Hilf-Affäre in der Diskussion
  • HSV nach dem Spiel gegen Dresden

 

Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Redaktion
Heidi von Stein
Dirk Külper
Moderation
Jens Riewa
Nachrichtenmoderation
Ulf Ansorge