Archiv

Arne-Torben Voigts

Kartoffeln, Laubfeuer und Sandböden - das sind die ersten Kindheitserinnerungen von Arne-Torben Voigts. Der Fernsehjournalist wuchs auf einem Bauernhof in der Lüneburger Heide auf. Während sich die älteren Brüder für Beregnungen und Fruchtfolgen interessierten, lag Arnes Leidenschaft woanders: Leute unterhalten, informieren, für etwas begeistern. Nach einem Umzug nach Hannover folgte der erste "Testlauf": Moderation des eigenen Abiballs. Im Anschluss ging es weiter zum Studium der Kulturwissenschaften nach Bremen und Barcelona. Nach einem Praktikum als Zeitungsreporter in Indien stand dann auch der Berufswunsch fest: Journalist zu werden, Geschichten zu erzählen. Das Handwerk erlernte Arne beim Redaktionsvolontariat des MDR in Leipzig. Vier Jahre lang lernte er als aktueller Tagesreporter Land und Leute kennen und schätzen. 2013 übernahm er mit "Einfach genial" dann seine erste eigene Sendung: In dem wöchentlichen Magazin stellt er Erfinder und ihre Ideen vor. 2014 ist er mit seiner Frau zurück an den Deister gezogen. Jetzt kann er in "Hallo Niedersachsen" und "Lust auf Norden" Geschichten zu erzählen - auch von Kartoffeln, Laubfeuern und Sandböden. Seine Freizeit verbringt er gerne mit einem guten Buch, in der Küche oder beim Fußball.