die nordstory Spezial - Neuanfang auf der Insel Pellworm

Sonntag, 20. Februar 2022, 20:15 bis 21:45 Uhr

Ein Neuanfang auf der Nordseeinsel Pellworm ist schon in normalen Zeiten keine leichte Aufgabe, in diesen unsicheren Zeiten ist es eine echte Herausforderung für die Menschen, die hier leben und überleben wollen. "die nordstory Spezial" mit einer Reportage über drei Familien, drei Neuanfängen auf einer Insel.

In ihrer alten Heimat Hamburg wollte kaum einer ihre Torten essen. Jetzt ist Sabine Schult mit ihrem Mann nach Pellworm gezogen. Hier betreibt sie ein kleines Café. © NDR
Sabine Schult ist mit ihrem Mann nach Pellworm gezogen. Hier betreibt sie ein kleines Café.

Sie hatten keine Lust als Hamburger Rentnerpaar jeden Abend zu überlegen, zu welchem Italiener sie nun wieder gehen sollten, sagt Thomas Schult. Der ehemalige Bankkaufmann hat sich zusammen mit seiner Frau Sabine einen Lebenstraum erfüllt. Die beiden kauften einen ehemaligen Ponyhof auf der Insel Pellworm und sanierten diesen aufwendig. Nun lebt das Ehepaar Schult auf ihrem WattGut, so haben sie den Hof getauft. Sabine betreibt dort einen Laden für Deko- und Geschenkartikel, ein kleines Café und eine Galerie. Während sie jetzt jeden Morgen Kuchen und Torten für ihre Gäste backt, füttert Thomas die Laufenten, mäht Rasen oder saniert den alten Hof von 1850 weiter. Ihre beiden Söhne waren nicht gerade glücklich, dass die Eltern einen Neuanfang auf Pellworm wagen wollten, sind aber mittlerweile genauso begeistert wie ihre Eltern vom Leben auf der Insel.

Die "Hooger Fähre" muss wieder aufgebaut werden

Ihr altes Gasthaus ist abgebrannt. Nun überwacht Betreiber Stephan Schuldt den Wiederaufbau der neuen "Hooger Fähre" auf seiner Baustelle. © NDR
Betreiber Stephan Schuldt überwacht den Wiederaufbau der neuen "Hooger Fähre" auf seiner Baustelle.

Die Eheleute Kirsten und Stefan stehen plötzlich vor dem Nichts. Ihr Gasthaus Hooger Fähre brannte 2019 drei Tage vor Heiligabend ab. Seit mehr als 100 Jahren wurde die Traditionsgaststätte von der Familie Petersen, dann in vierter Generation von Kirsten und Stefan Schuldt betrieben. Kirsten verlor bei dem Brand nicht nur eine Gaststätte, sondern ihr Elternhaus voller Erinnerungen. Das Entsetzen auf Pellworm war groß, genauso groß waren aber auch die Anteilnahme und Hilfe der Insulaner. Schnell wurde allen klar: die Hooger Fähre muss wiederaufgebaut werden. Stefans größter Wunsch: an seinem Geburtstag Anfang Oktober muss das Haus wieder stehen. Keine leichte Aufgabe, denn immer wieder haben Stürme, Regen und dann der Coronalockdown auf der Insel die Zeitpläne durcheinandergebracht. Nach anderthalb Jahren jedoch steht ihre neue Gaststätte Hooger Fähre.

Nach mehr als 8 Jahren als Paar haben sie sich getraut. Die PellwormerIn Annika und Ove Jensen haben sich auf der Nordsee das Jawort gegeben. © NDR
Nach mehr als acht Jahren als Paar haben sie sich getraut. Die PellwormerIn Annika und Ove Jensen haben sich auf der Nordsee das Jawort gegeben.

Sie sind lange Zeit als Paar durch das Leben auf ihrer Heimatinsel geschritten. Nach mehr als acht Jahren haben sich Annika, geborene Levsen, und ihr Mann Ove Jensen das Jawort auf der Nordsee gegeben. Den Start als Hotelbetreiber haben sich die Jensens ganz anders vorgestellt. Ihr Hotel Nordsee Lodge an der Alten Kirche auf Pellworm ist ihr Lebenstraum. Vor vier Jahren nach ihren Vorstellungen gebaut, ist jedes der 22 Zimmer nach ihrem ganz persönlichen Geschmack eingerichtet.

Schwieriger Start als Hotelbetreiber

Das erste Jahr als Hoteliers war ein Riesenerfolg. Und auch das Jahr 2019 begann vielversprechend. Doch plötzlich wurde die Insel komplett abgeriegelt. Von Mitte März bis Mitte Mai durfte kein Tourist auf der Nordseeinsel übernachten oder sie betreten. Acht Wochen Verdienstausfall, das Ostergeschäft war komplett verhagelt. Dazu kamen die Personalprobleme, kaum eine Servicekraft, kaum ein Koch war zu finden, der auf Pellworm arbeiten wollte. Umso dankbarer war Hotelbesitzerin Annika Levsen, als sich die angehende Studierende Lisa Bonk aus Baden-Württemberg spontan entschloss, in der Sommersaison auszuhelfen. Coronabedingt konnte sie ihr geplantes Studium zunächst nicht antreten. Also arbeitete sie drei Monate lang auf ihrer Lieblingsinsel, die sie seit ihrem dritten Lebensjahr als kleine Urlauberin kennen und lieben gelernt hat. Das Sommergeschäft brummte, denn die Deutschen sind hungrig nach Urlaub an der Nordsee. Doch im November war plötzlich wieder alles auf null, der nächste Lockdown kam.

Autor/in
André Schnoor
Produktionsleiter/in
Angela Hennemann
Redaktion
Katrin Glenz
Andrea Jedich
Leitung der Sendung
Norbert Lorentzen