die nordstory - Mit Mut, Mörtel und ohne Millionen

Neue Abenteuer in alten Herrenhäusern

Freitag, 28. Januar 2022, 20:15 bis 21:15 Uhr
Donnerstag, 03. Februar 2022, 15:00 bis 16:00 Uhr

Die Gutshausretterszene in Mecklenburg-Vorpommern hat viele Gesichter. Manches verloren geglaubte Schlösschen kann sich aber auch über neue "Pflegeeltern" freuen.

Eine Idee - ein Volltreffer

Wohnen seit knapp einem Jahr mitten in der Gutshausbaustelle: Nina Hollensteiner und Albrecht Pischel in Scharpzow. © NDR/Populärfilm
Wohnen seit knapp einem Jahr mitten in der Gutshausbaustelle: Nina Hollensteiner und Albrecht Pischel in Scharpzow.

Hinein ins Haus, obwohl noch Baustelle, geht es bei Nina Hollensteiner in Scharpzow. Zusammen mit Albrecht Pischel baut sie ein kleines Vermietungsgeschäft auf: Glamping! Glamouröses Camping im Gutshauspark, ein Volltreffer in der Sommersaison.

Auch Philipp Kaszay in Kobrow muss sich um viele Sommergäste kümmern. Und Tochter Paula ist schon alt genug, um bei der Jugendfeuerwehr mitzumachen. Für die erste Löschübung stellt Papa Philipp gleich den Gutshauspark zur Verfügung.

Neues Projekt in der Uckermark

Neue Gesichter in Dahlen: Giuliana Martinez und Felix Garten aus Berlin probieren einen Anfang im Gutshaus am Dorfrand. © NDR/Populärfilm
Neue Gesichter in Dahlen: Giuliana Martinez und Felix Garten aus Berlin probieren einen Anfang im Gutshaus am Dorfrand.

Immer unterwegs sind Christina von Ahlefeldt-Laurvig und Knut Splett-Henning. Ihre vielen Projekte müssen vorangetrieben werden. Das Gutshaus Gehren in der Uckermark, ein Neuerwerb, wird vorsichtig entblättert. Und für das Gutshaus Dahlen haben sich neue Bewahrer gefunden: Giuliana Martinez und Felix Garten, ein junges Paar, das aus Berlin raus will.

Anja Kannenberg hat sich in das Gutshaus von Eickelberg verguckt und das verwahrloste Gebäude gekauft. "Einer muss es ja machen", sagt sie. © NDR/Populärfilm
Anja Kannenberg hat sich in das Gutshaus von Eickelberg verguckt und das verwahrloste Gebäude gekauft. "Einer muss es ja machen", sagt sie.

In immer mehr Ortschaften entdecken mutige Menschen verlassene, verfallene und verkannte Gutshäuser und erwärmen ihr Herz dafür. "Ich habe ja keine Kinder. Also sind alte Häuser meine Kinder", sagt Anja Kannenberg fröhlich. Ihr neuestes "Adoptivkind" ist das Herrenhaus von Eickelberg.

Autor/in
Steffen Schneider
Redaktion
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Andrea Runge