die nordstory - Jahresende zwischen Stettiner Haff & Müritz

Dienstag, 30. November 2021, 15:00 bis 16:00 Uhr

Ein Land geht in die Winterruhe. Ein Land, das vom Tourismus lebt: von und mit der Natur. Wie die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern zwischen Stettiner Haff und Müritz damit umgehen, wenn die kalte Zeit beginnt? Unterschiedlich!

Ruhe auf dem Reiterhof in Barlin

Wenn es auf dem Reiterhof Barlin ruhiger wird, dann zieht Dustin Wortmann, der Chef des Abenteuercamps, in seine Bootshalle. Dort restauriert er mit viel Liebe und Leidenschaft alte Motorboote aus Italien. © NDR/Videomagic
Im Winter zieht es Dustin Wortmann in seine Bootshalle. Dort restauriert er mit viel Liebe und Leidenschaft alte Motorboote aus Italien.

Im kleinen Dorf Barlin bei Dargun ist immer Action: Der ganze Ort ist ein Pony-Hof! Im Abenteuercamp von Familie Wortmann leben 40 Pferde, zeitweise sind bis zu 60 Ferienkinder zu Besuch. Am Ende des Jahres kehrt auf dem Reiterhof Ruhe ein. Endlich Zeit und Muße für das Wintergeschäft: Dustin Wortmann restauriert in der kalten Zeit alte italienische Motorboote. Nebenbei will er eine alte Scheune am Ortsrand in einen Indoor-Kletterpark verwandeln.

Wintergeschichten am Müritzsee

In Buchholz am äußersten Zipfel des Müritzsees wird es ruhig, wenn im Herbst die Touristen weg sind. Dann übernehmen die Buchholzer mit ihren Geschichten wieder das Dorf. © NDR/Videomagic
In Buchholz am äußersten Zipfel des Müritzsees wird es ruhig, wenn im Herbst die Touristen weg sind.

Auch in Buchholz am Müritzsee sind im Sommer Touristen. Ende des Jahres fährt das ganze Dorf runter: Die Kneipen machen zu, die Boote werden aus dem Wasser geholt. An Winterschlaf ist aber trotzdem nicht zu denken. Denn jetzt gehört das Dorf den Buchholzern und ihren ganz besonderen Geschichten.

Jagdsaison rund um Mönkebude

Am Jahresende wächst die Nachfrage nach Wildgerichten. Immer mehr Menschen wünschen Fleisch aus Freilandhaltung, daher hat Revierleiter Schröter alle Hände voll zu tun. Er organisiert die Jagd rund um Mönkebude in einer der waldreichsten Regionen Norddeutschlands. Fleischermeister Kriewitz verarbeitet seit über 20 Jahren Wildfleisch nach traditionellen Rezepten. Aber hin und wieder muss etwas Neues gewagt werden.

Redaktion
Birgit Müller
Autor/in
Claudia Krüger
Friederike Witthuhn
Heiko Kreft
Produktionsleiter/in
Virginia Maassen