die nordstory - Charme am Meer

die nordstory - Charme am Meer - Die Achterreeg von Warnemünde

Freitag, 30. Juli 2021, 20:15 bis 21:15 Uhr

Am Alten Strom von Warnemünde drängen sich in einer normalen Saison die Touristenscharen entlang der zahlreichen Restaurants, Cafés und Boutiquen, den Kuttern und Ausflugschiffen. Die Hinterreihe oder Achterreeg des Alten Stroms aber, die Alexandrinenstraße, führt dagegen ein ruhiges, beschauliches Dasein, obwohl sie bei den Warnemündern als die schönere Flaniermeile gilt mit weitaus mehr Atmosphäre und Stil. Deshalb heißt sie auch die "Puppenstube Warnemündes". Fischer, Seeleute und Lotsen lebten hier einst in kleinen Giebelhäusern aus einfachem Fachwerk. Und das tun sie zum Teil heute noch.

"Seemanns Braut ist die See" und Fischer Karl-Heinz Ruschau bleibt ihr treu. © NDR
"Seemanns Braut ist die See" und Fischer Karl-Heinz Ruschau bleibt ihr treu.

Meist sind die alten Fischerhäuser aber zu Ferienapartments umgebaut worden oder zu kleinen Läden, wo Lenkdrachen, einheimische Biere oder Kunstwerke feilgeboten werden. Die alten Fischer, Handwerker, Künstlerinnen und Künstler zeigen das Labyrinth von Zwischengängen und Innenhöfen, das so typisch ist für diese alte Gasse. Und sie führen natürlich auch in die "Deel", Vorstüw", "Koek" und "Achterstuw" ihrer Puppenhäuschen.

Vom Leuchtturm bis zum Hafen trifft das Filmteam Menschen, die hier zum Teil schon sehr lange leben, arbeiten und miteinander feiern und klönsnacken. Beim Besuch des Heimatmuseums in der Alexandrinenstraße blickt "die nordstory" zurück in die Geschichte dieser ersten, schönsten und charmantesten Straße an der Ostsee.

 

Weitere Informationen
Leuchtturm, "Teepott" und Warnow-Mündung in Warnemünde © imago images/allOver-MEV

Warnemünde: Leuchtturm, Strand und Kreuzfahrtschiffe

Das beliebte Ostseebad Warnemünde ist ein Stadtteil von Rostock. Seine Vorzüge: ein breiter Strand und maritimes Flair. mehr

Autor/in
Anja Umland
Cornelia Helms
Matthias Vogler
Redaktion
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Andrea Runge