die nordstory - Auf nach Sylt!

Ansturm per Flieger, Schiff und Bahn

Donnerstag, 18. Juli 2019, 14:15 bis 15:15 Uhr

Grasbewachsene Dünen, ein Leuchtturm und eine Fähre im Hintergrund

3,88 bei 114 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wenn die Ferien beginnen, geht es wieder los. Massen machen sich auf zur Lieblingsinsel der Deutschen: Sylt. Die Insel - nur 99 Quadratkilometer groß, aber mit einem Nordseestrand von 40 Kilometern Länge - erlebt wie jedes Jahr den Ansturm der Urlauber, die per Bahn, per Flieger oder per Schiff anreisen, um hier ihre schönsten Wochen des Jahres zu verbringen. 850.000 Menschen kommen jährlich auf die Insel, das macht über sechseinhalb Millionen Übernachtungen.

Der Kapitän der Syltfähre

Bild vergrößern
Insgesamt 40 Kilometer Strand hat Sylt zu bieten.

Damit es den Gästen gut geht, sind andere im Dauerstress. Echt norddeutsche Typen, wie Jess Hauser, Kapitän in sechster Generation und verantwortlich für die Syltfähre. Er ist ein Seemann wie er im Buche steht - groß, breit und voller Anekdoten. Er steuert die Syltfähre, die im Zwei-Stunden-Takt Urlauber vom dänischen Hafen Havneby nach List bringt und in den Sommermonaten fast immer ausgebucht ist. Das heißt, neben zahlreichen Passagieren hat er auch 70 Pkw an Bord. Hektik gibt es immer wieder. Der Reisebus, der in letzter Sekunde auf die Fähre kommt, der kaputte Außenspiegel am Wohnwagen, der verstopfte Filter. Küchenchef Christoph hat ganz andere Probleme. Der muss im Stress auch mal 20 Portionen Currywurst mit Pommes gleichzeitig fertig machen.

Ohne lange Check-In-Zeiten

Auch am Sylter Flughafen müssen alle Räder ineinander greifen, damit in der Hochsaison alles nach Plan läuft. An Terminal 1 landen täglich acht Maschinen aus ganz Deutschland, um Hunderte von Urlaubern auf die Insel zu spülen. Um die Sicherheit kümmern sich die Fluglotsen Dennis Schaller und Jens Riedig. Ihr Job verzeiht keine Nachlässigkeit. Doch trotz der Verantwortung bleiben sie erstaunlich locker - ein eingespieltes Team, immer für einen Flachs zu haben. Pilot Florian Böhringer, fliegt mit seiner Antonow (Baujahr 1954) ausgewählte, meist besser betuchte, Passagiere von A nach B. Sie machen seit Jahren hier Urlaub und genießen die unkomplizierte Art, schnell wegzukommen, ohne lange Check-In-Zeiten und lästige Warterei.

Anreise mit dem Zug

Bild vergrößern
Der 1927 erbaute Hindenburgdamm ist elf Kilometer lang und verbindet die Insel Sylt mit dem Festland.

Den Ansturm per Bahn erlebt Zugbegleiterin Diana seit Jahren mit. Der Eurocity von Hamburg Hauptbahnhof nach Westerland ist in der Saison immer rappelvoll. Nur ihrer Erfahrung und ihrem gutmütigen Naturell ist es zu verdanken, dass sie es auch in angespannten Situationen fast immer schafft, freundlich zu sein. Klaus Froede versucht derweil den Überblick bei der Autoverladung von Niebüll nach Westerland zu bewahren. Was er hier erlebt, so sagt er, darüber könne er ein Buch schreiben. Die nordstory zeigt Menschen, die wochenlang unter Hochspannung schuften, damit die Sylt-Urlauber die Insel genießen können.

Ratgeber Reise

Sylt: Insel-Traum nicht nur für Promis

Partys feiern, sportlich aktiv sein, baden oder die Natur im Watt und in den Dünen genießen: Sylt bietet für jeden Urlaubertyp etwas. Selbst Camping-Freunde kommen auf ihre Kosten. mehr

Autor/in
Jobst Thomas
Produktionsleiter/in
Nicole Deblaere
Redaktion
Katrin Glenz