DAS!

Dr. Auma Obama zu Gast

Sonntag, 11. November 2018, 18:45 bis 19:30 Uhr
Montag, 12. November 2018, 05:05 bis 05:50 Uhr

Auma Obama, kenianische Soziologin und Buchautorin, Schwester des US-Präsidenten Barack Obama © Olivier Favre

2,57 bei 14 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bild vergrößern
Das kenianische Projekt von Auma Obama soll afrikanischen Kindern zu mehr Selbstbewusstsein und Eigenständigkeit verhelfen.

Kenia und Deutschland. Das sind die zwei Hauptschauplätze im Leben von Auma Obama. Ende der 70er-Jahre verließ die Halbschwester des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama Kenia, da Sie sich als Mädchen eingeengt gefühlt hatte. Ihr Ziel: Das fast 10.000 Kilometer entfernte Deutschland. In Heidelberg studierte Auma Obama Germanistik und Soziologie, promovierte danach an der Universität in Bayreuth und besuchte die Berliner Film- und Fernsehakademie. Nach 16 Jahren ging es nach einem kurzen Abstecher nach England zurück nach Kenia. Dort leitet Auma Obama die Stiftung "Sauti Kuu", das bedeutet "starke Stimmen".

Mit Projekten in Kenia und Deutschland will Auma Obama benachteiligten Kindern und Jugendlichen durch Sport und Bildung helfen, ihr eigenes Potenzial zu entfalten. Für ihr humanitäres Engagement wurde die 58-Jährige unter anderem schon mit dem "Prix Courage" und dem "Deutschen Rednerpreis" ausgezeichnet. Auf dem Roten Sofa erzählt Auma Obama von ihrer Arbeit in Kenia und Deutschland und ihrem Pendeln zwischen den Welten.

Produktionsleiter/in
Martin Laue
Redaktionsleiter/in
Franziska Kischkat
Moderation
Hinnerk Baumgarten
Redaktion
Sabine Doppler