45 Min

Volkskrankheit Kopfschmerz

Montag, 12. Oktober 2020, 22:00 bis 22:45 Uhr

Seit Jahren leidet A. Kühlmann unter Spannungskopfschmerzen besonders wenn sie von der Arbeit nach Hause kommt. © NDR
Manche Menschen leiden bereits Jahre lang unter Kopfschmerzen.

Kopfschmerz ist eine unterschätzte Volkskrankheit. Jeder zweite Deutsche leidet regelmäßig oder sporadisch unter Kopfschmerzen. Besonders bei Kindern und jungen Erwachsenen steigt die Zahl der Betroffenen. Ein Alltag mit Kopfschmerzen kann zur Qual werden. Doch die meisten Hausärztinnen und Hausärzte kennen sich mit Diagnostik und Behandlung der vielen verschiedenen Kopfschmerzarten nicht aus. Zudem lohnt sich die Behandlung für sie wirtschaftlich nicht.

Zu viele Schmerzmittel: Auslöser für chronische Kopfschmerzen

Kopfschmerzen gelten nicht als ernst zu nehmende Krankheit. Das alles führt dazu, dass Menschen mit Kopfschmerzen sich selbst behandeln. Frei verkäufliche Schmerzmittel gehören zu den am meisten verkauften Medikamenten in den Apotheken.

Schmerzmittel: Die 10-20-Regel

Schmerzmittel sollten maximal an zehn Tagen pro Monat verwendet werden. Zwanzig Tage im Monat sollten also frei von deren Einnahme sein. Bei dieser Regel werden nicht die an den zehn Tagen verwendeten Tabletten gezählt, sondern nur der jeweilige Tag, unabhängig von der eingenommen Menge.

Doch was viele nicht wissen: Viele Schmerzmittel schaden nicht nur Nieren und Leber, sondern können regelmäßig angewandt zu chronischen Kopfschmerzen führen.

Auch Janna T. kam in den Teufelskreis aus Schmerzen, Medikamenten und Übergebrauchskopfschmerz. Die 43-Jährige leidet unter einer schweren Migräne und sucht Hilfe bei Professor Hartmut Göbel in der Schmerzklinik Kiel.

Wie die meisten Patientinnen und Patienten dort muss sie lernen, mit weniger Medikamenten auszukommen und mit Entspannungstechniken ihre Kopfschmerzen zu bekämpfen. Auf den Verpackungen sollte es einen roten Aufdruck geben, nur zehn Tage im Monat benutzen, so die Forderung des Schmerztherapeuten Hartmut Göbel.

Selbstbehandlung bei Migräne kann zu Abhängigkeit führen

Migräniker sind durch ihre Krankheit im Alltag besonders eingeschränkt. Unter dieser genetischen Veranlagung leiden rund 21 Millionen Menschen in Deutschland. In den vergangenen Jahrzehnten wurden viele wirksame Akutmedikamente gegen Migräne entwickelt.

Mehr zum Thema
Eine Frau fasst sich schmerzerfüllt an die Stirn. © colourbox Foto: Csaba Deli

Migräne: Die Besonderheit im Nervensystem

Was macht die Krankheit Migräne aus? Wie lässt sich einem Anfall vorbeugen? Warum brauchen Migräne-Patienten echte Nervennahrung? mehr

Doch viele Betroffene - ob bei Migräne oder Spannungskopfschmerz - behandeln sich selbst und gelangen so unbemerkt in eine Medikamentenabhängigkeit. Wer an mehr als zehn Tagen im Monat Kopfschmerzmittel einnimmt, riskiert, davon einen chronischen sogenannten Medikamenten-Übergebrauchs-Kopfschmerz zu bekommen.

Schon Kinder leiden unter Kopfschmerzen

Bei Kindern und jungen Erwachsenen ist nach einer Untersuchung die Anzahl der Kopfschmerzdiagnosen um 42 Prozent gestiegen. Fast die Hälfte von ihnen bekämpft die Schmerzen mit einer Tablette. In der siebten Klasse der Heinrich-Heine-Schule in Büdelsdorf steht das Thema Kopfschmerz auf dem Stundenplan. Fast alle Schüler melden sich, als der Lehrer fragt, wer ab und zu Kopfschmerzen hat.

Das Problem sei, dass schon die Kinder lernten, Kopfschmerzen mit einer Tablette zu bekämpfen, sagt Karin Frisch. Sie leitet ein bundesweites Präventionsprogramm an Schulen und Universitäten. Dabei wird Wissen über Kopfschmerzen vermittelt, um die Attacken zu reduzieren und Alternativen zu Medikamenten finden.

Hinweis zur Doku: Wir haben sie knapp vor Ausbruch der Coronavirus-Epidemie in Deutschland fertiggestellt. Deshalb wird sie im Film nicht thematisiert. Die Doku zeigt allerdings, wie Stress und Druck zu Kopfschmerzen führen können. Daher passt sie auch in Ausnahmesituationen wie die, in der wir uns befinden.

Weitere Informationen
Frau hält sich gestresst die Ohren zu © Fotolia.com Foto: #CNF

Kopfschmerzen richtig einordnen und behandeln

Es gibt rund 250 Kopfschmerz-Arten. Einige werden durch Verspannungen (mit) ausgelöst. Stress, Haltungsfehler und einseitige Belastungen können die Beschwerden verschlimmern. mehr

Frau fasst sich an die Stirn © Fotolia.com Foto: Kurhan

Studie: Migräne wird oft falsch behandelt

Wer an Migräne leidet, wartet oft lange auf die Diagnose und wird nicht optimal behandelt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Universitätskrankenhauses UKE in Hamburg. mehr

Eine Box mit verschiedenen gesunden Lebensmitteln. (Bildmontage) © fotolia.com Foto: pat_hastings, Sphotocrew, valery121283, atoss

Ernährung hat Einfluss auf chronische Kopfschmerzen

Betroffene sollten Fertigprodukte meiden und vorsichtig sein mit Histaminen. Wichtig: regelmäßig trinken und in Ruhe essen. mehr

Tabletten einzeln und im Blister © Fotolia.com Foto: monropic

Diclofenac: Schmerzmittel mit Nebenwirkungen

Viele Schmerzmittel versprechen schnelle Besserung, aber die Nebenwirkungen werden oft unterschätzt. Dies gilt auch für die Medikamente Ibuprofen, Diclofenac und Naproxen. mehr

Redaktionsleiter/in
Kathrin Becker
Redaktion
Kathrin Becker
Regie
Antje Büll
Autor/in
Antje Büll
Produktionsleiter/in
Michael Schinschke

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Hamburg Journal 19:30 bis 20:00 Uhr
Nordmagazin 19:30 bis 20:00 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin 19:30 bis 20:00 Uhr
Hallo Niedersachsen 19:30 bis 20:00 Uhr