ARD extra: Die Corona-Lage

Montag, 16. November 2020, 20:15 bis 20:30 Uhr

Halbzeit-Bilanz der Anfang November verschärften Corona-Maßnahmen. Die Auswirkungen auf die Wirtschaft sind nach wie vor groß: Auftragseinbrüche, steigende Kurzarbeit auch bei indirekt betroffenen Betrieben. Groß-Wäschereien und Brauereien sind betroffen, große Bauprojekte werden ins nächste Frühjahr geschoben. Wer bekommt Unterstützung und fließen die Hilfen bereits? Reicht die Summe, auch wenn der Lockdown weitergehen wird? Moderator Markus Gürne befragt dazu Bundesfinanzminister Olaf Scholz.

"Einen Tag nur müssten Menschen Corona-Patienten auf einer Intensivstation sehen können, dann würden sie die Lage begreifen." Ein Satz, den man in Krankenhäusern immer wieder hört. Ein Reporter begleitet eine Intensiv-Pflegerin bei ihrer Arbeit. Welche Regeln wünscht sich die Pflegerin aus dem politischen Berlin, wo sich die Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten erneut berät? Und wie zufrieden ist sie mit den neuerlichen Beschlüssen des Tages?

Außerdem schaut die Sendung ins Erzgebirge und fragt, wie dort die Städte den Lockdown erleben.

Weitere Informationen
Menschen stehen cor einem Restaurant an, in dem die 2G-Regel gilt. © picture alliance/dpa Foto: Oliver Berg

Corona-News-Ticker: Ab Sonnabend 2G beim Shoppen in Niedersachsen

Dann dürfen Ungeimpfte nur noch in Läden des täglichen Bedarfs einkaufen. Zudem soll die Zuschauerzahl bei Veranstaltungen sinken. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Infektionen in Norddeutschland

Coronavirus: Aktuelle Zahlen für den Norden

Wie entwickelt sich die Zahl der Corona-Neuinfektionen? Und wo im Norden ist die Sieben-Tage-Inzidenz besonders hoch? mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Moderation
Markus Gürne
Redaktion
Berbner, Thomas

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Kulturjournal 22:45 bis 23:15 Uhr