mareTV

Die Hansestadt Stralsund - Welterbe an der Meerenge

Donnerstag, 19. August 2021, 20:15 bis 21:00 Uhr
Samstag, 21. August 2021, 13:15 bis 14:00 Uhr

Stralsund war einst eine der mächtigsten Hansestädte. Ihre Lage am Strelasund, einem Seitenarm der Ostsee, brachte Reichtum: Die imposanten Gebäude aus der Zeit der Backsteingotik und des Barocks gehören heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das Leben in Stralsund ist geprägt vom Meer.

Pinguine mit Penthouse: Ganz oben auf dem Dach wurde im Ozeaneum von Stralsund für sie eine exklusive südamerikanische Felsenlandschaft gestaltet. © NDR/nonfictionplanet/Eddy Zimmermann
Pinguine mit Penthouse: Ganz oben auf dem Dach wurde im Ozeaneum für sie eine exklusive Felsenlandschaft gestaltet.

Das OZEANEUM Stralsund gehört zu den führenden Institutionen für Meereskunde in Europa. Die Architektur des Gebäudes im Stadthafen ist spektakulär. Oben auf dem Dach thront eine südamerikanisch anmutende Felsenlandschaft für die Pinguine. Seit Monaten trainiert die Pflegerin Anne May mit den Tieren, damit sie von sich aus in eine kleine Schallkammer gehen. Dort sollen sie bestimmte Töne mit dem Schnabel anzeigen. Annes Kollegin Helen Rößler untersucht auf diese Weise, wie sensibel die Meeresvögel auf von Menschen verursachten Unterwasserlärm reagieren.

Möglichst lebensecht präparieren für das neue Meeresmuseum: Das ist die Kunst von Malte Seehausen – stundenlang hat der Experte dafür die Flugbewegungen der Möwen beobachtet. © NDR/nonfictionplanet/Eddy Zimmermann
Möglichst lebensecht präparieren für das neue Meeresmuseum: Das ist die Kunst von Malte Seehausen.

Nebenan werden Fischbrötchen direkt vom Kutter verkauft. Doch Malte Seehausen interessiert sich mehr für die Möwen, die über den Booten kreisen. Der Tierpräparator studiert die Bewegungen der Vögel, denn er soll möglichst lebensechte Silbermöwen für das neue Meeresmuseum fertigen.

Ein traditioneller alter Schwimmwettbewerb

Die Rügenbrücke: schwungvolle Verbindung zwischen Hansestadt und Ostseeinsel seit 2007. © NDR/nonfictionplanet/Eddy Zimmermann
Die Rügenbrücke: schwungvolle Verbindung zwischen Hansestadt und Ostseeinsel seit 2007.

Seit 1936 ist Stralsund durch den Rügendamm mit der Ostseeinsel verbunden. 2007 folgte die große und markante Rügenbrücke. Doch einmal im Jahr wird der Strelasund ohne Hilfsmittel überquert. Bei einem der ältesten Wettbewerbe im Langstreckenschwimmen Deutschlands trotzen mehr als 600 Menschen Kälte und Strömung auf der gut zwei Kilometer langen Strecke zwischen Rügen und Stralsund. Auch Dietlind Behnke will es nochmal wissen. Zweimal die Woche trainiert sie nun schon, um beim großen Wettbewerb zu den besten Frauen ihrer Altersklasse zu gehören.

Ein Stadttaucher kontrolliert die Kanäle

Peter Franzke war Marinetaucher bei der Nationalen Volksarmee auf der Strelasundinsel Dänholm. Nun, kurz vor der Rente, sucht er als Stadttaucher die Kanäle rund um den Hafen nach großen Gegenständen ab, die für den Schiffsverkehr zur Gefahr werden könnten. Und er inspiziert nach der Rückgabe von Charterbooten das Unterwasserschiff. Denn in den flachen Gewässern des Strelasunds setzen die Freizeitkapitäne gerne mal auf.

Volles Brett Wassersport im historischen Hafen von Stralsund: Wakeboard-Designer testen ihre neuesten Planken mit einer Motorwinde. © NDR/nonfictionplanet/Marcus Friedrich
Im historischen Hafen von Stralsund testen Wakeboard-Designer ihre neuesten Planken mit einer Motorwinde.

Eigentlich ist die Truppe von Treibholz Boards spezialisiert auf den Bau von Skateboards aus heimischem Holz. Nun fertigen sie mit einer selbst gebauten Presse erstmals Wakeboards. Und dann kommt der Testlauf: Mithilfe einer Motorwinde, die sie an eine Brücke montiert haben, brettern sie auf ihren nagelneuen Boards durch den Kanal.

Weitere Informationen
Blick über die Altstadt von Stralsund mit Nikolaikirche und Rathaus auf das Meer bis zur Insel Rügen © dpa-Report Foto: Stefan Sauer

Stralsund: Backsteingotik und Welterbe an der Ostsee

Mit ihren prächtigen Backsteinbauten gehört die Hansestadt zum UNESCO-Welterbe. Auch das Ozeaneum lohnt einen Besuch. mehr

Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Redaktionsleiter/in
Ralf Quibeldey
Autor/in
Sebastian Lindemann
Kamera
Eddy Zimmermann
Schnitt
Doreen Buchholz
Ton
Lukas Seiler
Bildtechnik
Oliver Stammel
Mitarbeit
Karsten Wohlrab
Tonmischung
Pierre Brand
Sprecher/in
Philipp Schepmann

Im Anschluss

Zu Gast im Alten Hafen von Wismar: Schiffe wie der Zweimast-Gaffelschoner "La Paloma" erinnern bis heute an die Seefahrertradition der Hansestadt. © NDR/nonfictionplanet/Florian Melzer

Die Wismarer Bucht - Welterbe und Wasserparadies

Die Wismarer Bucht ist in ihrer Vielfalt einzigartig. Und so sind auch die Menschen, die dort leben und arbeiten. mehr