Service: Gesundheit

Taubheitsgefühle und Sehstörungen - was steckt dahinter?

Samstag, 28. September 2019, 08:00 bis 08:30 Uhr

Taubheitsgefühle oder ähnliche Symptome in Armen, Händen oder Beinen werden oft einem eingeklemmten Nerv zugeschrieben. Sie können aber auch Ausdruck neurologischer Erkrankungen sein. Das Guillain-Barré-Syndrom beispielsweise ist eine Autoimmunerkrankung, deren Auslöser eine Infektion sein kann. Bei der Myelitis entzündet sich das Rückenmark plötzlich, sodass Betroffene komplett gelähmt sein können.

Neurolgische Ausfälle können auch auf Multiple Sklerose (MS) hinweisen, eine chronisch-entzündliche Krankheit des zentralen Nervensystems. Neuartige Therapiemöglichkeiten können den Verlauf der Krankheit und die Symptome deutlich lindern.

Bei Taubheitsgefühlen und Sehstörungen ist also die richtige Diagnose des Arztes enorm wichtig.

Redaktion
Hetzel, Birgit

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Heimatküche 08:30 bis 09:00 Uhr