Stand: 17.11.2021 14:20 Uhr

Was ist der Advent?

 

AUDIO: Text hören (4 Min)

Der Advent ist eine bestimmte Zeit.

Diese Zeit heißt auch Advents·zeit.

Die Advents·zeit ist immer vor Weihnachten.

Und die Advents·zeit beginnt am 1. Advent.

Der 1. Advent ist immer an einem Sonntag.

Und der 1. Advent ist Ende November.

Oder Anfang Dezember.

Der Sonntag nach dem 1. Advent ist der 2. Advent.

Der Sonntag nach dem 2. Advent ist der 3. Advent.

Und der Sonntag nach dem 3. Advent ist der 4. Advent.

Nach dem 4. Advent ist Weihnachten.

 

Advent ist ein lateinisches Wort.

            Latein ist eine sehr alte Sprache.

Und Advent heißt auf Deutsch Ankunft.

Die Christen sagen:

            An Weihnachten wurde Jesus geboren.

            Dies ist die Ankunft von Jesus.

             Und auf diese Ankunft freuen wir uns.

            Deshalb feiern wir Advent.

 

Der Advents·kranz

Viele Menschen feiern die Advents·zeit mit einem Advents·kranz.

Ein Advents·kranz ist ein dicker Kranz.

Dieser Kranz ist aus Ästen.

Diese Äste sind oft von einer Tanne.

Auf dem Advents·kranz sind immer 4 Kerzen.

Und manchmal auch Schmuck.

Zum Beispiel kleine Figuren.

Ab dem 1. Advent dürfen die Menschen eine Kerze vom Advents·kranz anzünden.

Ab dem 2. Advent 2 Kerzen.

Ab dem 3. Advent 3 Kerzen.

Und ab dem 4. Advent 4 Kerzen.

Den Advents·kranz erfunden hat Johann Hinrich Wichern.

Das war im Jahr 1839.

Johann Hinrich Wichern war ein Pfarrer in Hamburg.

Und Johann Hinrich Wichern hat sich um arme Kinder gekümmert.

Für diese Kinder hat Johann Hinrich Wichern ein Heim gegründet.

Dieses Heim war das Rauhe Haus.

Im Rauhen Haus hat Johann Hinrich Wichern den 1. Advents·kranz aufgehängt.

 

Der Advents·kalender

Viele Menschen haben in der Advents·zeit einen Advents·kalender.

Vor allem Kinder.

Der Advents·kalender hat 24 Türchen.

Hinter diesen Türchen ist eine kleine Überraschung.

Zum Beispiel ein Stück Schokolade.

Am 1. Dezember dürfen die Kinder das 1. Türchen aufmachen.

Dann dürfen die Kinder jeden Tag ein weiteres Türchen aufmachen.

Am 24. Dezember dürfen die Kinder das letzte Türchen aufmachen.

Und dann wissen die Kinder:

Jetzt ist Weihnachten.

 

Sie wollen zurück zu den Nord·deutschen Nachrichten in Leichter Sprache?

Dann klicken Sie hier.     

Buchstaben liegen bunt verstreut. © dpa picture alliance Foto: Oliver Berg

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Eine Zeichnung: Ein Mann mit aufgeklapptem Buch und hochgestrecktem Daumen. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Foto: Illustrator Stefan Albers

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Grafische Symbolisierung des Begriffes "Barrierefrei" © NDR Foto: Christian Spielmann

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr

Weitere Informationen

Auf einer Intensiv·station im Kranken·haus wird ein kranker Mensch versorgt. © dpa-Zentralbild Foto: Waltraud Grubitzsch

Nachrichten in Leichter Sprache

Der NDR macht Nachrichten in Leichter Sprache. Diese Nachrichten sind aus Nord·deutschland. Hier können Sie diese Nachrichten lesen. Und hören. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen Menschen mit Behinderung die Teilhabe am audiovisuellen Angebot des NDR. mehr