Stand: 05.03.2018 15:00 Uhr  | Archiv

Viele Verletzte auf glatten Straßen

 

AUDIO: Text hören (3 Min)

 

 

 

 

 

In Nord·deutschland waren am Montag viele Straßen sehr glatt.

            Das heißt:

            Auf den Straßen war eine Eis·schicht.

Deshalb waren diese Straßen sehr rutschig.

Und deshalb hat es viele Unfälle gegeben.

Zum Beispiel:

• Autos sind in andere Autos gefahren.

• Und viele Menschen sind hingefallen.

Bei diesen Unfällen wurden viele Menschen verletzt.

 

Der Deutsche Wetter·dienst hat vor den glatten Straßen gewarnt.

            Beim Deutschen Wetter·dienst arbeiten Fach·leute für Wetter.

            Diese Fach·leute beobachten jeden Tag das Wetter.

            Deshalb können die Fach·leute sagen:

                        So ist das Wetter in den nächsten Tagen.

Der Deutsche Wetter·dienst hat gesagt:

            Achtung!

            Am Montag·morgen regnet es.

            Aber der Boden ist noch sehr kalt.

            Deshalb gefriert der Regen am Boden.

                        Das heißt:

                        Der Regen wird zu Eis.

            Und viele Straßen sind sehr glatt.

            Deshalb sollen die Menschen sehr vorsichtig sein.

            Und die Menschen sollen zum Beispiel nicht mit dem Auto fahren.

 

Viele Unfälle

Trotzdem sind viele Menschen mit dem Auto gefahren.

Aber die Autos konnten auf den glatten Straßen nicht gut fahren.

Die Autos konnten auf den glatten Straßen nämlich nicht gut bremsen.

Und die Autos sind auf den glatten Straßen weggerutscht.

Deshalb hat es viele Unfälle gegeben.

Bei den Unfällen wurden mehrere Menschen verletzt.

 

Auch viele Wege waren glatt.

Auf diesen glatten Wegen konnten die Menschen nicht gut gehen.

Deshalb sind viele Menschen weggerutscht.

Und diese Menschen sind hingefallen.

Viele von diesen Menschen wurden verletzt.

 

Schüler bleiben zu Hause

In vielen Schulen war kein Unterricht.

Deshalb konnten die Schüler zu Hause bleiben.

Die Behörden haben nämlich gesagt:

            Die Straßen sind sehr glatt.

            Deshalb können die Schüler vielleicht nicht gut zur Schule kommen.

            Und deshalb sollen die Schüler zu Hause bleiben.

 

Diese Nachricht ist vom 05. März 2018, 15 Uhr.

 

Sie wollen zurück zu den Nord·deutschen Nachrichten in Leichter Sprache?

Dann klicken Sie hier.     

Dieses Thema im Programm:

NDR//Aktuell | 05.03.2018 | 14:00 Uhr

Buchstaben liegen bunt verstreut. © dpa picture alliance Foto: Oliver Berg

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Eine Zeichnung: Ein Mann mit aufgeklapptem Buch und hochgestrecktem Daumen. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Foto: Illustrator Stefan Albers

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Grafische Symbolisierung des Begriffes "Barrierefrei" © NDR Foto: Christian Spielmann

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr

Weitere Informationen

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Nachrichten in Leichter Sprache

Der NDR macht Nachrichten in Leichter Sprache. Diese Nachrichten sind aus Nord·deutschland. Hier können Sie diese Nachrichten lesen. Und hören. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen Menschen mit Behinderung die Teilhabe am audiovisuellen Angebot des NDR. mehr