Stand: 22.05.2018 15:00 Uhr  | Archiv

VfL Wolfsburg bleibt in der 1. Bundesliga

 

AUDIO: Text hören (3 Min)

 

 

 

 

 

Die Spieler vom VfL Wolfsburg haben sich sehr gefreut.

            Der VfL Wolfsburg ist ein Fußball·verein aus Niedersachsen.

Der VfL Wolfsburg darf nämlich weiter in der 1. Bundesliga spielen.

            In der 1. Bundesliga spielen die 18 besten Fußball·vereine von Deutschland.

            Diese 18 Fußball·vereine spielen immer eine Saison lang gegeneinander.

                        Eine Saison dauert etwa 9 Monate.

Der VfL Wolfsburg hat nämlich ein wichtiges Fußball·spiel gewonnen.

Dieses Fußball·spiel war gegen Holstein Kiel.

            Holstein Kiel ist ein Fußball·verein aus Schleswig-Holstein.

Der VfL Wolfsburg hat das Fußball·spiel 1:0 gewonnen.

            Das heißt:

            Der VfL Wolfsburg hat 1 Tor geschossen.

            Und Holstein Kiel hat kein Tor geschossen.

Das wichtige Fußball·spiel war ein Relegations·spiel.

 

Die Relegations·spiele

Am Ende von einer Saison spielen immer 2 Mannschaften gegeneinander:

• Eine Mannschaft war auf dem 16. Platz in der 1. Bundesliga.

Diese Mannschaft war der VfL Wolfsburg.

• Und die andere Mannschaft war auf dem 3. Platz in der 2. Bundesliga.

Diese Mannschaft war Holstein Kiel.

Der VfL Wolfsburg und Holstein Kiel haben 2 Mal gegeneinander gespielt.

Diese 2 Spiele heißen Relegations·spiele.

Der Gewinner von diesen 2 Spielen darf in der 1. Bundesliga spielen.

Und der Verlierer muss in der 2. Bundesliga spielen.

 

Das 1. Relegations·spiel war in Wolfsburg.

Dieses Relegations·spiel hat der VfL Wolfsburg 3:1 gewonnen.

Jetzt war das 2. Relegations·spiel.

Das 2. Relegations·spiel war in Kiel.

Dieses 2. Relegations·spiel hat der VfL Wolfsburg 1:0 gewonnen.

Der VfL Wolfsburg hat also beide Relegations·spiele gewonnen.

Deshalb darf der VfL Wolfsburg auch in der nächsten Saison in der 1. Bundesliga spielen.

Und Holstein Kiel muss weiter in der 2. Bundesliga spielen.

 

Was sagen die Trainer?

Der Trainer vom VfL Wolfsburg heißt Bruno Labbadia.

Bruno Labbadia hat nach dem Spiel gesagt:

            Die letzten Wochen waren sehr anstrengend.

            Wir hatten nämlich Angst:

                        Vielleicht müssen wir in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga spielen.

            Aber meine Mannschaft hat in den letzten Wochen gut gespielt.

            Deshalb bleiben wir jetzt in der 1. Bundesliga.

            Das war eine sehr schwere Aufgabe.

            So eine schwere Aufgabe hatte ich noch nie als Trainer.

           

Der Trainer von Holstein Kiel heißt Markus Anfang.

Markus Anfang hat nach dem Spiel gesagt:

            Wir haben ein gutes Spiel gemacht.

            Und wir waren besser als der VfL Wolfsburg.

            Aber der VfL Wolfsburg ist eine sehr gute Mannschaft.

            Der VfL Wolfsburg hat zum Beispiel viel Erfahrung.

            Deshalb hat der VfL Wolfsburg das Spiel gewonnen.          

            Aber wir haben eine sehr gute Saison gespielt.

            Deshalb bin ich sehr stolz auf meine Mannschaft.

 

Diese Nachricht ist vom 22. Mai 2018, 15 Uhr.

 

Sie wollen zurück zu den Nord·deutschen Nachrichten in Leichter Sprache?

Dann klicken Sie hier.     

Dieses Thema im Programm:

NDR//Aktuell | 22.05.2018 | 14:00 Uhr

Buchstaben liegen bunt verstreut. © dpa picture alliance Foto: Oliver Berg

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Eine Zeichnung: Ein Mann mit aufgeklapptem Buch und hochgestrecktem Daumen. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Foto: Illustrator Stefan Albers

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Grafische Symbolisierung des Begriffes "Barrierefrei" © NDR Foto: Christian Spielmann

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr

Weitere Informationen

Auf einer Intensiv·station im Kranken·haus wird ein kranker Mensch versorgt. © dpa-Zentralbild Foto: Waltraud Grubitzsch

Nachrichten in Leichter Sprache

Der NDR macht Nachrichten in Leichter Sprache. Diese Nachrichten sind aus Nord·deutschland. Hier können Sie diese Nachrichten lesen. Und hören. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen Menschen mit Behinderung die Teilhabe am audiovisuellen Angebot des NDR. mehr