Stand: 14.08.2020 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten vom 14.08.2020

 

AUDIO: Text hören ( Min)

 

 

 

 

Forscher fordern: Corona-Regeln einhalten

Das Robert Koch-Institut hat die Menschen am Freitag gewarnt.

            Das Robert Koch-Institut ist eine Behörde.

            Am Robert Koch-Institut arbeiten viele Forscher.

            Diese Forscher erforschen Krankheiten.

            Die Forscher wollen zum Beispiel wissen:

                       Wie viele Menschen haben eine bestimmte Krankheit?

                       Und wie können Ärzte Krankheiten heilen?

            Die Abkürzung für Robert Koch-Institut ist RKI.

Das RKI hat am Freitag·morgen gesagt:

            Wir haben wieder viele neue Corona-Fälle in Deutschland.

            Deshalb müssen alle Menschen sehr vorsichtig sein.

            Und alle Menschen müssen sich an die Corona-Regeln halten.

            Die Menschen sollen zum Beispiel möglichst oft eine Schutz·maske tragen.

            Die Menschen sollen Abstand zu anderen Menschen halten.

            Und die Menschen sollen wenig reisen.

            Die Menschen halten sich nicht an die Corona-Regeln?

            Dann ist die Corona-Krise in Deutschland bald noch viel schlimmer.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frankreich: Paris wieder Risiko·gebiet

In Paris sind viele neue Corona-Fälle.

            Paris ist die Haupt·stadt von Frankreich.

Deshalb hat die Regierung von Frankreich jetzt gesagt:

            Paris ist wieder ein Corona-Risiko·gebiet.

            Das heißt:

            In Paris ist es nicht sicher.

            In Paris können sich Menschen nämlich schneller mit dem Corona-Virus anstecken.

            Alle Menschen in Paris müssen besonders vorsichtig sein.

Die Behörden in Paris überlegen jetzt:

                Welche Corona-Regeln müssen wir wieder strenger machen?

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Diese Nachrichten sind vom 14. August 2020, 15.30 Uhr.

 

Sie wollen zurück zu den Nord·deutschen Nachrichten in Leichter Sprache?

Dann klicken Sie hier.     

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.08.2020 | 13:00 Uhr

Buchstaben liegen bunt verstreut. © dpa picture alliance Foto: Oliver Berg

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Eine Zeichnung: Ein Mann mit aufgeklapptem Buch und hochgestrecktem Daumen. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Foto: Illustrator Stefan Albers

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Grafische Symbolisierung des Begriffes "Barrierefrei" © NDR Foto: Christian Spielmann

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr

Weitere Informationen

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Nachrichten in Leichter Sprache

Der NDR macht Nachrichten in Leichter Sprache. Diese Nachrichten sind aus Nord·deutschland. Hier können Sie diese Nachrichten lesen. Und hören. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen Menschen mit Behinderung die Teilhabe am audiovisuellen Angebot des NDR. mehr