Stand: 04.04.2019 13:30 Uhr  | Archiv

Mehr Nachrichten vom 04.04.2019

 

AUDIO: Text hören (4 Min)

 

 

 

 

 

Hamburg: Polizist muss ins Gefängnis 

Ein Gericht in Hamburg hat einen Mann verurteilt.

Dieser Mann ist 31 Jahre alt.

Und dieser Mann hat als Polizist gearbeitet.

Der Polizist muss jetzt für 3 Jahre und 8 Monate ins Gefängnis.

Das Gericht hat gesagt:

            Viele Menschen haben besonderes Vertrauen in Polizisten.

            Diese Menschen glauben zum Beispiel:

                        Polizisten beschützen andere Menschen.

                        Und Polizisten helfen anderen Menschen.

            Aber dieser Polizist hat das Vertrauen von den Menschen missbraucht.

            Der Polizist hat nämlich Geld aus einer Wohnung gestohlen.

            Und der Polizist hat mit Verbrechern zusammen·gearbeitet.

            Diese Verbrecher haben zum Beispiel gestohlen.

            Deshalb verurteilen wir den Polizisten.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nord·deutschland: HSV und Bremen im Halb·finale

2 Fußball·vereine aus Nord·deutschland sind im DFB-Pokal sehr erfolgreich.

            Der DFB-Pokal ist ein wichtiger Wettbewerb im Fußball.      

            DFB ist die Abkürzung für Deutscher Fußball-Bund.

            Im DFB-Pokal spielen nur deutsche Fußball·vereine.

Diese 2 Fußball·vereine sind:

• Werder Bremen.

• Und der HSV.

            HSV ist die Abkürzung für Hamburger Sport-Verein.

Diese 2 Fußball·vereine sind nämlich im Halb·finale.

            Das heißt:

            Jetzt spielen nur noch 4 Mannschaften im DFB-Pokal.

Am Sonntag wissen die Mannschaften:

Gegen welche Mannschaft spielen wir im Halb·finale?

Am Sonntag ist nämlich die Auslosung vom Halb·finale.

Die ARD zeigt die Auslosung im Fernsehen.

Die Auslosung ist in der Sendung Sportschau.

Die Sportschau ist am Sonntag um 18 Uhr.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hamburg: Frau schwer verletzt

In Barmbek war ein großes Feuer.

            Barmbek ist ein Stadt·teil von Hamburg.

Das Feuer war in einem Haus mit mehreren Wohnungen.

Bei dem Feuer wurde eine Frau schwer verletzt.

Die Feuerwehr hat gesagt:

            Das Feuer war in der Wohnung von der Frau.

            Bei dem Feuer war sehr viel Rauch.

            Deshalb ist die Frau wahrscheinlich aus dem Fenster gesprungen.

Bei dem Feuer wurde die Wohnung von der Frau zerstört.

Jetzt ermittelt die Polizei.

Die Polizei will nämlich wissen:

            Wie ist das Feuer in der Wohnung von der Frau entstanden?

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Diese Nachrichten sind vom 4. April 2019, 15.00 Uhr.

 

Sie wollen zurück zu den Nord·deutschen Nachrichten in Leichter Sprache?

Dann klicken Sie hier.     

Dieses Thema im Programm:

NDR//Aktuell | 04.04.2019 | 14:00 Uhr

Buchstaben liegen bunt verstreut. © dpa picture alliance Foto: Oliver Berg

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Eine Zeichnung: Ein Mann mit aufgeklapptem Buch und hochgestrecktem Daumen. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Foto: Illustrator Stefan Albers

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Grafische Symbolisierung des Begriffes "Barrierefrei" © NDR Foto: Christian Spielmann

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr

Weitere Informationen

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Nachrichten in Leichter Sprache

Der NDR macht Nachrichten in Leichter Sprache. Diese Nachrichten sind aus Nord·deutschland. Hier können Sie diese Nachrichten lesen. Und hören. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen Menschen mit Behinderung die Teilhabe am audiovisuellen Angebot des NDR. mehr