Stand: 01.04.2021 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten vom 01.04.2021

 

AUDIO: Text hören (2 Min)

Steinmeier mit AstraZeneca geimpft

Über einen Impf·stoff gegen das Corona-Virus gibt es Streit.

            Ein Impf·stoff ist ein besonderes Medikament.

            Und ein Impf·stoff ist gegen eine bestimmte Krankheit.

            Bekommt ein Mensch einen Impf·stoff?

            Dann bekommt dieser Mensch diese Krankheit wahrscheinlich nicht.

Dieser Impf·stoff ist von AstraZeneca.

            AstraZeneca ist eine Firma aus Groß·britannien und Schweden.

Nach einer Impfung mit AstraZeneca sind nämlich einige Menschen krank geworden.

Aber viele Fach·leute sagen:

            Eine Impfung mit AstraZeneca ist für fast alle Menschen ungefährlich.

 

Jetzt hat der Bundes·präsident eine Impfung mit AstraZeneca bekommen.

            Der Bundes·präsident ist ein sehr wichtiger Politiker in Deutschland.

Der Bundes·präsident ist Frank-Walter Steinmeier.

Frank-Walter Steinmeier hat gesagt:

            Ich vertraue dem Impf·stoff von AstraZeneca.

            Der Impf·stoff von AstraZeneca ist sicher.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Polizei beendet große Feiern

An mehreren Orten haben viele Menschen große Feiern gemacht.

Zum Beispiel in Hamburg.

In Hamburg haben am Mittwoch·abend ungefähr 500 junge Menschen gefeiert.

Diese Feier war an der Alster.

            Die Alster ist ein Fluss.

Und bei der Feier haben viele Menschen gegen die Corona-Regeln verstoßen.

Diese Menschen haben zum Beispiel keine Maske getragen.

Und die Menschen haben keinen Abstand gehalten.

Die Polizei wollte die Feier beenden.

Aber viele Menschen wollten die Feier nicht verlassen.

Und einige Menschen haben Flaschen auf Polizisten geworfen.

Erst am späten Abend sind die Menschen nach Hause gegangen.

 

Auch in Neubrandenburg haben viele junge Menschen gefeiert.

            Neubrandenburg ist eine Stadt in Mecklenburg-Vorpommern.

Ungefähr 150 Menschen waren bei einer Feier am Tollense·see.

50 von diesen Menschen hat die Polizei angezeigt.

Die Menschen müssen wahrscheinlich eine Strafe bezahlen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Diese Nachricht ist vom 1. April 2021, 15.30 Uhr.

 

Sie wollen zurück zu den Nord·deutschen Nachrichten in Leichter Sprache?

Dann klicken Sie hier.     

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 01.04.2021 | 14:00 Uhr

Buchstaben liegen bunt verstreut. © dpa picture alliance Foto: Oliver Berg

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Eine Zeichnung: Ein Mann mit aufgeklapptem Buch und hochgestrecktem Daumen. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Foto: Illustrator Stefan Albers

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Grafische Symbolisierung des Begriffes "Barrierefrei" © NDR Foto: Christian Spielmann

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr

Weitere Informationen

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Nachrichten in Leichter Sprache

Der NDR macht Nachrichten in Leichter Sprache. Diese Nachrichten sind aus Nord·deutschland. Hier können Sie diese Nachrichten lesen. Und hören. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen Menschen mit Behinderung die Teilhabe am audiovisuellen Angebot des NDR. mehr