Stand: 08.12.2017 17:00 Uhr  | Archiv

G20: Polizei durchsucht viele Wohnungen

 

AUDIO: Text hören (2 Min)

 

 

 

 

 

In Deutschland war ein großer Polizei·einsatz.

Die Polizei hat viele Wohnungen durchsucht.

Die Polizei hat in diesen Wohnungen Beweise gesucht.

Die Polizei will nämlich herausfinden:

            Wer war beim G20-Gipfel in Hamburg gewalt·tätig?

 

Gewalt beim G20-Gipfel

Im Juli war in Hamburg ein großes Treffen.

Dieses Treffen war der G20-Gipfel.

            G20 ist die Abkürzung für Gruppe der 20.

            In der G20 sind viele wichtige Länder.

Beim G20-Gipfel waren viele wichtige Politiker in Hamburg.

 

Viele Menschen waren gegen den G20-Gipfel.

Deshalb haben viele Menschen gegen dieses Treffen demonstriert.

            Bei einer Demonstration gehen viele Menschen gemeinsam durch die Stadt.

            Diese Menschen sind mit etwas nicht einverstanden.

            Deshalb rufen die Menschen laut ihre Meinung.

Einige von diesen Menschen waren gewalt·tätig.

Diese Menschen haben zum Beispiel auf einer Demonstration mit Steinen geworfen.

 

Polizisten durchsuchen über 20 Wohnungen

Jetzt hat die Polizei gesagt:

            Bei dem großen Polizei·einsatz haben 600 Polizisten mitgemacht.

            Diese Polizisten haben über 20 Wohnungen durchsucht.

            Diese Durchsuchungen waren zum Beispiel:

            • In Hamburg.

            • Und in Niedersachsen.

 

Die Polizei hat auch gesagt:

            Die Polizisten haben bei den Durchsuchungen viele Dinge mitgenommen.

            Zum Beispiel:

            • Computer.

            • Und Handys.

            Jetzt müssen wir diese Dinge genau angucken.

            Dann finden wir vielleicht Beweise.

            Und dann finden wir vielleicht heraus:

                        Diese Menschen waren auf dem G20-Gipfel gewalt·tätig.

 

Sie wollen zurück zu den Nord·deutschen Nachrichten in Leichter Sprache?

Dann klicken Sie hier.     

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.12.2017 | 16:00 Uhr

Buchstaben liegen bunt verstreut. © dpa picture alliance Foto: Oliver Berg

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Eine Zeichnung: Ein Mann mit aufgeklapptem Buch und hochgestrecktem Daumen. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Foto: Illustrator Stefan Albers

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Grafische Symbolisierung des Begriffes "Barrierefrei" © NDR Foto: Christian Spielmann

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr

Weitere Informationen

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Nachrichten in Leichter Sprache

Der NDR macht Nachrichten in Leichter Sprache. Diese Nachrichten sind aus Nord·deutschland. Hier können Sie diese Nachrichten lesen. Und hören. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen Menschen mit Behinderung die Teilhabe am audiovisuellen Angebot des NDR. mehr