Stand: 02.05.2018 15:00 Uhr  | Archiv

Friedliche Demonstrationen am 1. Mai

 

AUDIO: Text hören (4 Min)

 

 

 

 

 

In vielen Städten in Deutschland waren Demonstrationen.

            Bei einer Demonstration gehen viele Menschen gemeinsam durch die Stadt.

            Diese Menschen sind mit etwas nicht einverstanden.

            Deshalb rufen die Menschen laut ihre Meinung.

Die Demonstrationen waren am 1. Mai.

Und bei den Demonstrationen waren sehr viele Menschen.

Auch in vielen Städten in Nord·deutschland waren Demonstrationen.

Zum Beispiel:

• In Lehrte.

            Lehrte ist eine Stadt in Niedersachsen.

• In Kiel.

            Kiel ist die Hauptstadt von Schleswig-Holstein.

• In Rostock.

            Rostock ist eine Stadt in Mecklenburg-Vorpommern.

• Und in Hamburg.

 

Die Demonstrationen

Die Demonstrationen waren von den Gewerkschaften.

            Eine Gewerkschaft hilft Mitarbeitern zum Beispiel bei einem Streit mit der Firma.

            Eine Gewerkschaft sagt zum Beispiel:

                        Die Arbeiter sollen mehr Geld bekommen.

Bei den Demonstrationen haben die Gewerkschaften zum Beispiel gesagt:

            Viele Menschen bekommen für ihre Arbeit zu wenig Geld.

            Das ist nicht gerecht.

            Deshalb wollen wir:

                        Jeder Arbeiter muss gerecht behandelt werden.

                                    Das heißt:

                                    Die Arbeiter sollen zum Beispiel mehr Geld bekommen.

Der 1. Mai

Die Gewerkschaften machen jedes Jahr Demonstrationen am 1. Mai.

Der 1. Mai ist ein Feier·tag.

            An einem Feier·tag müssen die meisten Menschen nicht arbeiten.

Der 1. Mai heißt: Tag der Arbeit.

Und der 1. Mai ist ein Gedenk·tag.

Einige Menschen denken am 1. Mai nämlich an ein wichtiges Ereignis.

Am 1. Mai 1886 haben Arbeiter in Nord·amerika für ihre Rechte gekämpft.

Zum Beispiel für eine gerechte Bezahlung.

 

Keine Krawalle

Oft waren am 1. Mai Krawalle.

            Bei Krawallen machen Menschen zum Beispiel mit Absicht Feuer.

            Oder die Menschen machen Fenster·scheiben kaputt.

Diese Krawalle waren zum Beispiel in Hamburg.

Und diese Krawalle waren oft nach den Demonstrationen.

Aber dieses Jahr waren keine Krawalle.

Die Polizei hat gesagt:

            So friedlich waren die Demonstrationen lange nicht mehr.

            Wir hatten nur sehr wenige Einsätze.

            Darüber freuen wir uns.

 

Diese Nachricht ist vom 02. Mai 2018, 15 Uhr.

 

Sie wollen zurück zu den Nord·deutschen Nachrichten in Leichter Sprache?

Dann klicken Sie hier.     

Dieses Thema im Programm:

NDR//Aktuell | 02.05.2018 | 14:00 Uhr

Buchstaben liegen bunt verstreut. © dpa picture alliance Foto: Oliver Berg

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Eine Zeichnung: Ein Mann mit aufgeklapptem Buch und hochgestrecktem Daumen. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Foto: Illustrator Stefan Albers

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Grafische Symbolisierung des Begriffes "Barrierefrei" © NDR Foto: Christian Spielmann

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr

Weitere Informationen

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Nachrichten in Leichter Sprache

Der NDR macht Nachrichten in Leichter Sprache. Diese Nachrichten sind aus Nord·deutschland. Hier können Sie diese Nachrichten lesen. Und hören. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen Menschen mit Behinderung die Teilhabe am audiovisuellen Angebot des NDR. mehr