Stand: 16.04.2019 08:49 Uhr

NDR 90,3 und Hamburg Journal: Fragen und Antworten

Wo kann ich die NDR Hamburg App runterladen und wie kann ich an den Führungen im Landesfunkhaus Hamburg teilnehmen? Wer entscheidet über die Musikauswahl im Radio und wie lange sind Fernsehbeiträge online? Sie haben Fragen zum Programm von NDR 90,3, dem Hamburg Journal und der NDR Hamburg App? In unserem FAQ finden Sie die meist gestellten Fragen und deren Antworten.

Kontakt zu NDR 90,3 und dem Hamburg Journal

Kritik am Programm und natürlich auch Anregungen oder Lob sind erwünscht. Sie können sicher sein, dass wir Ihre Anmerkungen sehr aufmerksam registrieren und beantworten. Um mit uns in Kontakt zu treten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Telefonisch erreichen Sie uns unter der kostenfreien Telefonnummer 08000 903 903. Sie können uns aber auch schreiben, zum Beispiel über den Messenger der NDR Hamburg App oder über unser Kontaktformular. Alle Informationen zu unserem Programmservice finden Sie hier.

 

Musik bei NDR 90,3

Wo kann ich sehen, wann welcher Titel gespielt wurde?

Das geht entweder über die Rubrik "Titelsuche" im Internet auf www.NDR.de/903 oder in der NDR Hamburg App. Dort wird unter dem Menüpunkt "Radio" sowohl angezeigt, welcher Titel gerade läuft als auch die Titel der vergangenen Tage.

Warum spielt NDR 90,3 so viele 80er-Jahre-Titel?

Im Programm von NDR 90,3 hören Sie tatsächlich die größten Hits der letzten 60 Jahre Popmusikgeschichte. Da wir uns an den Erwachsenen Hörer über 50 Jahren richten, spielen wir natürlich auch sehr viele Titel aus der Jugend dieser Hörer, weil sie damit viele Erinnerungen verbinden. Deshalb liegt unser Hauptaugenmerk auf den Dekaden 60er-, 70er- und 80er-Jahre.

Warum spielt NDR 90,3 keine Schlager mehr?

Im Laufe der letzten Jahre haben sich die musikalischen Vorlieben unserer Hörerschaft verändert, weil immer mehr Menschen in diese Altersgruppe hineingewachsen sind, die nicht mehr mit deutschsprachigen Schlagern aufgewachsen sind. Und für viele Hörer aus dieser Zielgruppe ist Schlager sogar ein Abschaltgrund. Internationale Oldies und internationaler "Softpop" sind die musikalischen Kategorien, die bei den Hörern in dieser Altersgruppe insgesamt am beliebtesten sind. Und um möglichst viele Hörer zu erreichen, spielen wir das, was bei den meisten Hörerinnen und Hörern gut ankommt. Für Menschen, die sich sehr für deutschsprachige Musik interessieren, empfehlen wir das Programm von NDR Plus mit Schlagern und Evergreens rund um die Uhr - zu empfangen über DAB+, Satellit und über das Internet (www.NDR.de/ndrplus).

Wie viele Titel stehen NDR 90,3 zur Verfügung?

Unsere Rotation umfasst rund 1.500 Titel. Zusätzlich haben wir Zugriff auf etwa 15.000 weitere Titel, die wir nach Bedarf einsetzen.

Warum spielt NDR 90,3 manche Titel häufiger?

Die Musik im Radio ist heute längst kein Zufallsprodukt mehr, sondern eine sehr ernsthafte und durch Marktforschung begleitete Arbeit. Deshalb spielen wir bestimmte Titel und Interpreten nach nur wenigen Tagen immer wieder im Programm, denn die beliebtesten Hits möchten die meisten unserer Hörer immer wieder hören. Aber wir arbeiten kontinuierlich daran und versuchen immer mehr Vielfalt ins Programm zu bringen, zum Beispiel mit unserer Rubrik "Lange nicht gehört".

Warum werden Musiktitel nicht in voller Länge gespielt?

Wir spielen, wann immer möglich, gerne alle Titel in der Originalversion und vor allem auch in der Originallänge. Dabei gibt zwei Ausnahmen: In der Sendung passiert etwas Wichtiges, weshalb der Titel ausgeblendet werden muss. Die andere ist, dass einige Titel mit über sechs Minuten Länge einfach schwer in einem Programm wie unserem unterzubringen sind. Deshalb haben wir von einigen, wenigen sehr beliebten Titeln auch gekürzte Versionen, um sie etwas häufiger einsetzen zu können. Wir wissen auch, dass es für Fans dieser Titel nicht schön ist, diese gekürzten Versionen zu hören. Wir passen daher bei jedem Titel immer wieder genau auf, ob wir kritische Mails oder Anrufe bekommen. Diese nehmen wir ernst. Gegebenenfalls verzichten wir dann in Zukunft auf diese Titel oder spielen sie nur noch in der Originalversion - das aber meist deutlich seltener.

Kann ich mir bei NDR 90,3 Musik wünschen?

Zurzeit haben wir keine regelmäßige Musikwunschsendung im Programm und daher auch kaum Möglichkeiten, diese zu erfüllen. Nachdem wir viele Jahre lang eine regelmäßige Musikwunschsendung bei NDR 90,3 hatten, sind wir nun dabei, ein neues Konzept für Musikwünsche in unserem Programm zu erarbeiten. Wir sind also zuversichtlich, bald wieder eine Ecke im Programm zu haben, in der wir Hörerwünsche gerne erfüllen.

Weshalb hört man bei manchen Programmelementen und beim Wetter- und Verkehrsservice eine Hintergrundmusik?

Wir nehmen unsere Wortbeiträge sehr ernst und wollen nicht, dass die Verständlichkeit dieser Beiträge leidet. Gleichzeitig ist so ein Serviceblock mit Wetter und Verkehrsinformationen unter Umständen aber auch sehr lang und der Fluss des Programms wäre gehemmt, wenn es nicht ein wenig Musik im Hintergrund zu hören gäbe. Die Hintergrundmusik soll melodiös und unaufgeregt sein. Sie gehört zu unserem Sendersound und enthält auch unser Audio-Logo, damit man immer weiß, bei welchem Sender man gerade ist. Bei einer Zeitschrift wäre das vergleichbar mit dem verwendeten Logo, den Farben und dem Schrifttyp.

 

Programminhalte bei NDR 90,3

Warum ist "Wir sind Hamburg" so oft im Programm zu hören?

Im Vergleich zu allen anderen Radiosendern in Hamburg sind wir vermutlich der Sender mit dem geringsten Anteil an Eigenwerbung. Dass wir gelegentlich den Namen des Programms sagen, hat etwas damit zu tun, dass es immer mehr Menschen gibt, die auch mal ihr Radio umschalten und dann wissen sollen und wollen, dass sie uns hören. Der Slogan "Wir sind Hamburg" drückt aus, was wir als unseren Ansporn und unser Versprechen empfinden: Informationen aus der Stadt mit Reportagen, Interviews und Nachrichten für unsere Hörerinnen und Hörer.

Warum warnt NDR 90,3 vor Blitzern?

Wir haben uns die Entscheidung, Blitzermeldungen zu senden, nicht leicht gemacht. Der wichtigste Grund besteht für uns darin, dass es zurzeit keinen Anhaltspunkt dafür gibt, dass Menschen schneller fahren, wenn sie im Radio Blitzermeldungen hören. Im Gegenteil: Allein schon die Hinweise erinnern viele Autofahrer daran, dass sie ständig mit Geschwindigkeitskontrollen rechnen müssen. Selbst wenn wenige ihr Fahrverhalten auch nur phasenweise darauf einstellen, wäre schon das ein Erfolg. Zumindest wird jedoch dort, wo Messungen angekündigt werden, erkennbar langsamer gefahren. Eine Studie der Deutschen Hochschule der Polizei aus dem Jahr 2016 bestätigt dies. In Hamburg informiert die Polizei sogar selbst bei Aktionen über Blitzerstandorte, verbunden mit der Hoffnung auf eine abschreckende Wirkung und damit positive Effekte für die Verkehrssicherheit. Durch umfangreiche Berichterstattung über Unfälle, Präventionsmaßnahmen und Prozesse tragen wir außerdem dazu bei, dass das Thema Verkehrssicherheit nachhaltig im Bewusstsein unserer Hörerinnen und Hörer verankert wird. Unsere Moderatorinnen und Moderatoren rufen regelmäßig dazu auf, vorsichtig zu fahren.

Wo ist der Wetterexperte am Morgen geblieben?

Die Wetter- und Verkehrsinformationen für Hamburg sind uns wichtig. Deshalb haben wir am Morgen extra eine*n Co-Moderator*in, die/der sich in erster Linie um diesen Servicebereich kümmert. In diesem Rahmen werden auch die meteorologischen Detailinformationen um 6.12 beziehungsweise 7.20 Uhr präsentiert. Die Informationen stammen nach wie vor von einem professionellen Dienstleiter für Wettervorhersagen.

Warum moderiert Uli Blöing nicht mehr bei NDR 90,3?

Uli Blöing moderiert nicht mehr bei NDR 90,3, weil er in den Ruhestand gegangen ist. Am 23. September 2018 moderierte er nach etwa 20 Jahren seine letzte Sendung und bedankte sich bei den Hörerinnen und Hörern für viele schöne Jahre.

Wo ist Stephan Hensel geblieben?

Stephan Hensel moderiert nicht länger "Hamburg am Morgen". Dafür ist er regelmäßig Sonnabendfrüh und Sonntagnachmittag bei NDR 90,3 zu hören - und ab und zu auch in der Woche am Vor- oder Nachmittag.

Welche Quellen werden für die Nachrichten genutzt?

In erster Linie sind das natürlich unsere eigenen Reporter. Sie sind unsere Fachleute für die Bezirke und für unterschiedliche Themen, wie Sport, Bildung, Wirtschaft und Kultur. Sie sind in den Bezirksversammlungen, bei Pressekonferenzen und auf Veranstaltungen unterwegs und bringen aus den Stadtteilen und Bezirken Geschichten mit. Darüber hinaus profitieren wir von den Berichten der ARD Korrespondenten im In- und Ausland. Und natürlich bekommen wir über Nachrichtenagenturen fortlaufend Meldungen aus Norddeutschland und der ganzen Welt.

Wie bekomme ich einen Mitschnitt eines Radio-Beitrags oder einer Sendung?

Aus urheberrechtlichen Gründen verschickt NDR 90,3 keine Mitschnitte. Aber viele Sendungen oder Beiträge (wie zum Beispiel unsere aktuellen Nachrichten, das Hamburger Hafenkonzert, Wi snackt platt oder das Kulturjournal Spezial) sind als Podcasts abrufbar oder können in der NDR Mediathek nachgehört werden.

 

Das Hamburg Journal

Wird das Hamburg Journal aufgezeichnet?

Nein, das Hamburg Journal um 19.30 Uhr ist live. Das hat den Grund, dass wir bis zur Sendung selbst immer das Aktuellste mitnehmen wollen. Es gibt aber auch einige Ausnahmen, zum Beispiel Interviews, die wir möglicherweise aus Termingründen am Nachmittag aufzeichnen müssen. Denn nicht jeder Politiker, nicht jeder Gesprächspartner, hat um 19.30 Uhr Zeit. Wenn das so ist, wird es in der Sendung aber angesagt.

Wird die Eingangs-Melodie des Hamburg Journals mal aufgefrischt?

Zu diesem Thema bekommen wir von unseren Zuschauerinnen und Zuschauern viel Post: Viele wünschen sich, dass wir die Melodie von Brahms behalten, einige fragen nach einer neuen Eingangs-Melodie. Ende 2019 wird das Hamburg Journal ein neues Sendestudio bekommen und in diesem Zuge werden wir auch diese Frage noch einmal in unseren Herzen und Ohren bewegen. Zudem werden wir eine Umfrage unter Hamburgerinnen und Hamburgern machen, was sie sich wünschen.

Welche Quellen werden für die Nachrichten genutzt?

In erster Linie sind das natürlich unsere eigenen Reporter. Sie sind unsere Fachleute für die Bezirke und für unterschiedliche Themen, wie Sport, Bildung, Wirtschaft und Kultur. Sie sind in den Bezirksversammlungen, bei Pressekonferenzen und auf Veranstaltungen unterwegs und bringen aus den Stadtteilen und Bezirken Geschichten mit. Darüber hinaus profitieren wir von den Berichten der ARD Korrespondenten im In- und Ausland. Und natürlich bekommen wir über Nachrichtenagenturen fortlaufend Meldungen aus Norddeutschland und der ganzen Welt.

Warum verschwinden Beiträge oder Sendungen häufig so schnell wieder aus der Mediathek?

Wir würden Sendungen gerne länger in die NDR Mediathek stellen, aber es gibt verschiedene Gründe, wieso das nicht immer geht: Für manche Beiträge haben wir keine Rechte, um sie ins Netz zu stellen. Dazu kommt, dass zum Beispiel angekaufte Spielfilme oder die Olympischen Spiele nur 24 Stunden online dürfen. Und dann gibt es das sogenannte Drei-Stufen-Verfahren, in dem verschiedene Verweildauern zugrunde gelegt sind: Manche Beiträge dürfen demnach unbegrenzt online sein, manche zwölf Monate oder auch nur sieben Tage. Es hängt also vor allem vom Inhalt ab, wie lange Beiträge im Netz stehen. Weitere Informationen zur Verweildauer unserer Onlineangebote finden Sie hier.

Wie bekomme ich einen Mitschnitt eines Fernseh-Beitrags oder einer Sendung?

Der NDR Mitschnittservice bietet für private und nicht-private Nutzer Sendemitschnitte auf DVD-R oder Blu-ray an. Einen Sendemitschnitt können Sie hier bestellen.

 

Empfang von NDR 90,3 und Hamburg Journal

Wie und wo kann das Hamburg Journal empfangen?

Empfangscheck

Wie kann ich das Hamburg Journal in meinem Ort empfangen?

Jetzt Ort oder Postleitzahl eingeben und Empfangscheck starten.

Wie und wo kann ich NDR 90,3 empfangen?

Empfangscheck

Wie kann ich NDR 90,3 in meinem Ort empfangen?

Jetzt Ort oder Postleitzahl eingeben und Empfangscheck starten.

Wie kann ich NDR 90,3 im Internet hören?

NDR 90,3 bietet sein Programm auch über einen Internetstream an. Der Stream kann direkt über die Homepage von NDR 90,3, die NDR Hamburg App, die NDR Radio App oder jedes Internetradio gestartet werden.

Warum ist das Internet-Radio deutlich langsamer als der Empfang über Antenne oder Kabel?

Das hängt mit der Art der Übertragung und der jeweiligen Internetverbindung zusammen. Nahezu in Echtzeit funktioniert die terrestrische Übertragung (via UKW, DAB+ oder DVB-S). Am größten ist die Verzögerung beim Internet-Livestream. Die Verzögerung entsteht, weil das Sendesignal in das jeweilige Streamingformat umgewandelt, über das Internet übertragen, im jeweiligen Mediaplayer für ein paar Sekunden zwischengespeichert (gepuffert) und erst dann wiedergegeben wird.

Gibt es eine kostenfreie Technik-Hotline?

Die Hotline erreichen Sie täglich von 6.30 bis 23.30 Uhr unter der kostenfreien Nummer 08000 63 70 99. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Technischen Teilnehmerberatung helfen Ihnen gerne weiter.

Weitere Informationen

Rundfunk-Technik und Teilnehmerberatung im NDR

Technische Informationen rund um den NDR und Hilfe bei Problemen mit dem Empfang des NDR Fernsehens, Hörfunks oder Online-Angebots. mehr

 

Die NDR Hamburg App

Wo kann ich die NDR Hamburg App herunterladen?

Für das Betriebssystem iOS kann die kostenfreie NDR Hamburg App im App Store von Apple heruntergeladen werden. Die Android-Version gibt es im Google Play Store. Weitere Informationen zur App finden Sie hier.

Wie kann ich Eilmeldungen über die NDR Hamburg App erhalten?

Wenn Sie Eilmeldungen aus Hamburg als Push-Benachrichtigung auf Ihr Smartphone bekommen möchten, müssen Sie zuerst unter dem Menüpunkt "Mitmachen" auf "Schreiben Sie uns" klicken. Dann melden Sie sich an und werden gefragt, ob wir Ihnen Mitteilungen schicken dürfen. Natürlich können Sie diese Option jederzeit in den Einstellungen Ihres Smartphones wieder ändern. Eine ausführliche Anleitung finden Sie hier.

Wie kann ich mein Geburtsjahr in der NDR Hamburg App einstellen?

Um das Geburtsjahr bei Android-Smartphones einstellen zu können, müssen Sie direkt auf die Jahreszahl im Kalender tippen. Dann öffnet sich ein neues Auswahlmenü zum Einstellen des Jahres.

Warum funktioniert die NDR Hamburg App nicht auf meinem Tablet?

Die NDR Hamburg App ist bislang ausschließlich für Smartphones entwickelt, getestet und optimiert. Unsere Entwickler arbeiten aber auf Hochtouren daran, eine Tablet-Version der App zu entwickeln.

Auf welche Daten greift die NDR Hamburg App zu und wofür werden diese benötigt?

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung beim Benutzen unserer App ist uns ein wichtiges Anliegen. Der NDR erhebt und verwendet personenbezogene Daten der Nutzerinnen und Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen App sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Denn wir wollen gerne wissen, was Sie interessiert und wie wir das, was wir in der App anbieten - ob Nachrichten oder den Programm-Livestream - so aufbereiten können, dass es für Sie leicht zu finden ist. Zudem möchten wir die App weiterhin optimieren und das Handling für Sie mit jedem Update vereinfachen. Welche genauen Daten der NDR bei der Nutzung der App erhebt und wie diese verwendet werden, erfahren Sie hier.

 

Online-Artikel bei NDR.de/hamburg und in der NDR Hamburg App

Warum sind Artikel bei NDR.de/hamburg manchmal schon nach einem Tag nicht mehr auf der Seite oder in der NDR Hamburg App?

Auf unserer Nachrichtenseite im Internet und in der NDR Hamburg App bieten wir eine Auswahl aller wichtigen aktuellen Themen aus Hamburg, aber erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es kommen ständig neue Artikel hinzu, andere werden von der Seite jeweils herunter genommen. Aber nur weil Artikel auf NDR.de/hamburg nicht mehr zu sehen sind, heißt das nicht, dass sie offline genommen wurden: Meistens sind sie nach wie vor bei NDR.de online und über die Suche mit Stichwörtern zu finden. Ein Tipp: Mit Hilfe von Internetsuchmaschinen finden Sie die meisten unserer Artikel am einfachsten mit Ihrem Suchbegriff und dem Zusatz in der Suche "und ndr.de" - also "Suchbegriff und ndr.de".

Warum sind Artikel bei NDR.de/hamburg manchmal nicht kommentierbar?

Ob die Kommentarfunktion für einen Artikel freigeschaltet wird oder nicht, entscheidet die Redaktion und hat hierfür auch Regeln. So werden beispielsweise schwere Unfälle und Gewaltverbrechen grundsätzlich als nicht kommentierbar eingestuft. Alle Kommentare, die zu den kommentierbaren Artikeln auf NDR.de eingehen, werden übrigens zentral vom Programmbereich Online/Multimedia beim NDR in Hamburg gesichtet und sofern sie den Kommentarrichtlinien und der Netiquette entsprechen, auch so schnell wie möglich freigeschaltet.

Weitere Informationen

Kommentarrichtlinien / Netiquette

Um allen Nutzern von NDR.de eine faire und sachliche Diskussion zu ermöglichen, haben wir Regeln für das Kommentieren von Beiträgen auf NDR.de und Social Media aufgestellt. mehr

 

Führungen bei NDR 90,3

Wie kann ich an einer Führung bei NDR 90,3 teilnehmen?

Montags bis donnerstags bieten wir Führungen am Vormittag an. Berufstätige können immer dienstags nach Feierabend zu den kostenlosen Funkhausführungen vorbeikommen. Wichtig ist, dass Sie sich zuvor bei uns anmelden, damit wir Ihnen einen freien Termin anbieten können. Alle weiteren Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

 

"Hamburger des Tages" nominieren

Wie kann ich meinen "Hamburger des Tages" nominieren?

Videos
01:28

Making-of: "Hamburger des Tages"

Wie schaffen es Ihre Beiträge für die Reihe "Hamburger des Tages" eigentlich bei uns ins Fernsehen? Video (01:28 min)

Sie können Ihren "Hamburger des Tages" telefonisch unter der kostenfreien Telefonnummer 08000 903 903 oder online über unser Formular nominieren. Mit ein bisschen Glück sind Sie dabei. Wenn Sie ausgelost werden, rufen wir Sie an. Zusätzlich sind unsere Teams mit der Kamera für das Hamburg Journal in der Stadt unterwegs und nehmen Ihre Danksagungen auf. Alle weiteren Informationen, die aktuellen Grußbotschaften sowie das Formular finden Sie hier.

 

Hamburg Quiz

Wie werde ich Kandidat beim Hamburg Quiz?

Sie können sich online über unser Formular bewerben. Mit ein bisschen Glück sind Sie dabei. Wenn Sie ausgelost werden, rufen wir Sie an.

 

Wir bei Ihnen im Stadtteil

Mit der Reihe "Vor Ort" präsentiert sich das Landesfunkhaus Hamburg in einzelnen Stadtteilen - warum?

Wir möchten mit unseren Zuschauerinnen und Zuschauern und unseren Hörerinnen und Hörern intensiver und vor allem ganz persönlich ins Gespräch kommen. Dabei sind wir es, die zuhören: Was wir noch besonders erklären müssen, was wir in dem einen oder anderen Stadtteil übersehen haben. Das ist ein schöner, auch kritischer, aber sehr unmittelbarer Austausch mit denen, für die wir unser Programm machen.

Wie werden bei der Sommertour von NDR 90,3 und Hamburg Journal die jeweiligen Stadtteile ausgewählt?

Die Sommertour ist ja bereits eine Traditionsveranstaltung für uns. Unser Prinzip zur Auswahl der Stadtteile ist mittlerweile, dass wir in die sogenannte Peripherie gehen wollen, also nicht in die Hafencity, auf den Rathausmarkt oder nach Eppendorf, wo auch sonst schon jedes Wochenende viel los ist. Sondern wir gehen in Stadtteile, in denen nicht immer so viel los ist, wo sich die Menschen auch freuen, dass wir kommen und wo wir auch Geschichten zu erzählen haben. Denn wir kommen ja nicht nur mit einer Bühne und Musik, sondern wir kommen auch mit einer Stadtteilwette, die dem Spirit und dem Zusammenwachsen im jeweiligen Stadtteil dienen soll. Und wir kommen mit einer Woche voller Informationen aus diesem Stadtteil. Und nun ist es so, dass sich die Stadtteile auch darum bewerben und wir bemühen uns, mit den jeweiligen drei Standorten eine gute Verteilung über die Stadt hinweg zu haben. Außerdem brauchen wir Plätze, die groß genug sind und die Sicherheit bieten. Nichtsdestotrotz versuchen wir auch zukünftig immer wieder neue Stadtteile für die Sommertour zu entdecken.

 

Rundfunkbeitrag

Immer wieder erreichen uns auch Fragen zum Rundfunkbeitrag, meist sind sie sehr individuell und da wir als NDR weder den Beitrag noch die Regelungen dazu festlegen, sondern die Politik das entscheidet, verweisen wir auf bereits gesammelte Informationen zum Beitrag wie zum Beispiel auf die offizielle Seite Der Rundfunkbeitrag und auf diese Daten und Fakten. Interessante Informationen zeigt auch die Auflistung "Wofür wird mein Rundfunkbeitrag von 17,50 Euro pro Monat verwendet?".

Fakt ist, für weniger als 60 Cent am Tag produziert der öffentlich-rechtliche Rundfunk bzw. die Senderfamilie von ARD, ZDF und Deutschlandradio insgesamt 64 Radiowellen (zum Vergleich: es gibt rund 240 kommerzielle Radiowellen) und mehrere Fernsehprogramme für unterschiedliche Zielgruppen wie Das Erste oder auch die Regionalprogramme der Landesrundfunkanstalten wie beispielsweise das NDR Fernsehen und das Programm funk als sogenanntes Content-Netzwerk für die junge Zielgruppe. Der Rundfunkbeitrag folgt dem solidarischen Prinzip und ist seit 2009 nicht mehr gestiegen, 2015 sank er sogar um 45 Cent und seine Höhe ist bis 2020 stabil festgeschrieben.

Wir bei Ihnen. Wir über uns

Bei der Veranstaltung "Vor Ort" laden wir Sie ein, Verantwortliche und Programmmacher von NDR 90,3 und Hamburg Journal persönlich zu treffen und Ihre Fragen zu stellen. mehr