Ein Mahnmal für die Opfer von Zwangssterilisation und Euthanasie während der Zeit des Nationalsozialismus wird am Zentrum für Nervenheilkunde des Universitätsklinikums Rostock eingeweiht. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

"Euthanasie" und Zwangssterilisation

27.01.2009 | 00:00 Uhr | von NAD-ABONJIN 3 Min

Der Begriff "Euthanasie" wurde von den Nazis als Deckmantel für die systematische Tötung psychisch Kranker missbraucht. 1941 kamen 400 Patienten aus Mecklenburg-Vorpommern in die Tötungsanstalt Bernburg.