Bei einem Feuer sind mehr als 50 Bootsschuppen in einer Anlage in Neubrandenburg abgebrannt. © NDR

Bootsschuppenbrände in Neubrandenburg: Ermittlungen eingestellt

28.12.2022 | 15:00 Uhr | von Birgit Steinfeld
1 Min | Verfügbar bis 27.12.2024

Die Staatsanwaltschaft in Neubrandenburg hat die Ermittlungen zu der Serie von Bootsschuppenbränden am Oberbach eingestellt. Der als tatverdächtig geltende Mann ist kürzlich verstorben, so eine Sprecherin der Behörde.

Bei einem Feuer sind mehr als 50 Bootsschuppen in einer Anlage in Neubrandenburg abgebrannt. © NDR

Bootsschuppenbrände in Neubrandenburg: Ermittlungen eingestellt

Der als tatverdächtig geltende Mann ist kürzlich verstorben, so die Staatsanwaltschaft in Neubrandenburg. mehr

Top-Videos

Ein herrschaftliches, mehrstöckiges weißes Haus mit grünem Dach. © Screenshot
59 Min

Mit Mut, Mörtel und ohne Millionen

Seit zehn Jahren schuftet eine Gruppe von Gutshausrettern in Mecklenburg-Vorpommern auf ihren Dauerbaustellen. 59 Min

Die kostenlose NDR MV App

Blick auf ein schwarzes Smartphone, dass die neue NDR Mecklenburg-Vorpommern App zeigt © NDR

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - NDR MV App

Nachrichten, Musik, Videos - NDR 1 Radio MV und Nordmagazin als App. Mit Livestreams, Corona-Infos für Ihre Region und direktem Kontakt ins Studio. mehr

Ein Smartphone zeigt einen Chat in der NDR MV App, in dem die App eine Liste mit Blitzern und Lasern in Mecklenburg-Vorpommern anzeigt. © ndr Foto: Christian Kohlhof

Aktuelle Blitzer in Mecklenburg-Vorpommern direkt aufs Handy

Über die NDR MV App können Sie sich jetzt eine Liste mit allen aktuellen Blitzern und Lasern aus MV schicken lassen. mehr