Stand: 19.11.2013 13:00 Uhr

Der Zauber der Lerche

von Corinna Lüke

Von Corinna Lüke

Bogdan Dragus & Ensemble: The Lark (CD-Cover) © Bordan Dragus / recordJet / New Music
Das Debütalbum "The Lark" von Bogdan Dragus verbindet musikalische Traditionen und die Visionen des Geigers.

Mit neuen Visionen hat Bogdan Dragus rumänisches Volksgut und andere ausdrucksstarke Werke in einem außergewöhnlichen Projekt vereint. Der Geiger der NDR Radiophilharmonie bringt mit "The Lark" ein Debütalbum heraus, das gefühlvoll mit osteuropäischen Musiktraditionen spielt.

Geboren im rumänischen Galati, hielt Bogdan Dragus bereits mit vier Jahren sein Instrument in der Hand. Die Violine begleitete ihn von da an zu internationalen Musikfestivals, Konzerten mit Orchestern oder seinem Ensemble und im Jahre 2009 sogar zu einem Auftritt in der erfolgreichen Kinderserie Sesamstraße.

Volksmusik als Inspiration

Nach etlichen Konzerten und zehn Jahren Mitgliedschaft in der NDR Radiophilharmonie dankt der vielseitige Geiger seinem Publikum mit einzigartigen Aufnahmen, "um etwas zu hinterlassen was die Menschen gerne hören würden". Auf seinem Debütalbum interpretiert Bogdan Dragus 14 Werke, darunter "Dance of joy" oder "Dracula's Song". Die Auswahl entstammt seinem Konzertprogramm, steht aber auch für die unterschiedlichen Facetten der menschlichen Gefühlswelt: Freude, Trauer oder Leidenschaft werden musikalisch thematisiert.

Geiger Bogdan Dragus © Stelian Acea Foto: Stelian Acea
Geiger Bogdan Dragus ist seit zehn Jahren festes Mitglied der NDR Radiophilharmonie.

"So wie Paganini, Brahms oder Bartok inspirierten mich Elemente der Volksmusik. Die Werke habe ich geigerisch auf meine Art und mit meiner Vision umgesetzt." Besonders zum Ausdruck kommt das bei dem Titelstück des Albums. Mit seiner Bearbeitung von "The Lark" (die Lerche) erweckt Bogdan Dragus den Zauber traditioneller Volkslieder seines Geburtslandes Rumänien neu zum Leben.

Renommierte Begleitung

Unterstützt wird der Violin-Virtuose von seinem ebenso vielseitigen Ensemble. Ausschlaggebend für den Gipsy-Klang ist das Cymbalom, ein osteuropäisches Saiteninstrument, das mit Klöppeln geschlagen wird. Mit dem Rumänen Giani Lincan konnte Bogdan Dragus einen der renommiertesten Cymbalom-Spieler für seine Aufnahmen gewinnen. Die beiden kennen sich bereits von gemeinsamen Konzerten. Außerdem wird der Geiger begleitet von Petrica Andrei, einem begnadeten Jazz-Pianisten, sowie von dem auf ungarische Volksmusik spezialisierten Erno Kekenj am Bass.

The Lark

Verlag:
Record Jet, New Music Distribution
Preis:
(unverbindlich) 18,99 €
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/orchester_chor/radiophilharmonie/orchester/thelark105.html

Orchester und Chor