Hong Yiu Thomas Lai

1. Solo-Kontrabassist

Bei der NDR Radiophilharmonie seit 2021

Biografie

Bevor Hong Yiu Thomas Lai 2021 die Position des Solo-Kontrabassisten bei der NDR Radiophilharmonie übernahm, spielte er in der Saison 2016/17 mit einem Zeitvertrag als Solo-Kontrabassist beim Göttinger Symphonieorchester. Als Aushilfe gastierte er u. a. bei der Philharmonia Zürich sowie bei den Bamberger Symphonikern, in deren Orchesterakademie er von 2019 bis 2021 Mitglied war.

Von Hongkong in die Schweiz und nach Nürnberg

Hong Yiu Thomas Lai stammt aus Hongkong und begann im Alter von vier Jahren seine musikalische Ausbildung am Klavier. Als 16-Jähriger kam er 2013 an die Hochschule Luzern und wurde in die Kontrabass-Klasse von Božo Paradžik aufgenommen. Von 2019 bis 2020 setzte er sein Studium bei Duncan McTier an der Zürcher Hochschule der Künste fort. Seit 2020 studiert er an der Hochschule für Musik Nürnberg in der Klasse von Dorin Marc. Weitere Impulse erhielt er bei Meisterkursen u. a. von Janne Saksala und Jakub Fortuna.

Frühe Wettbewerbserfolge

Hong Yiu Thomas Lai wurde mit renommierten Preisen ausgezeichnet. So gewann er 2011 in den USA beispielsweise den ersten Preis bei der ISB (International Society of Bassists) Double Bass Competition "Age 14 And Under Division".

Was war Ihr erstes prägendes Musikerlebnis?

Das war die Aufführung der Sinfonie Nr. 11 von Dmitri Schostakowitsch mit einem Jugendorchester in der Schweiz.

Welches ist Ihr Lieblingsstück im Bereich der "klassischen" Musik?

Die "Winterreise" von Franz Schubert.

Wenn Sie nicht Kontrabass spielen würden, welches Instrument würden Sie am liebsten spielen können?

Wenn ich nicht Kontrabassist wäre, dann wäre ich gerne Tonmeister.

Orchester und Vokalensemble