Stand: 30.04.2018 09:00 Uhr

Mendelssohn-CD mit Jahrespreis ausgezeichnet

Die Musikjournalistin Sabine Fallenstein überreicht dem Orchestermanager Matthias Ilkenhans stellvertretend für die NDR Radiophilharmonie die Urkunde für den Jahrespreis des "Preises der Deutschen Schallplattenkritik".

Die Jury des "Preises der deutschen Schallplattenkritik" hat die NDR Radiophilharmonie und ihren Chefdirigenten Andrew Manze für ihre CD-Einspielung mit Felix Mendelssohn Bartholdys Symphonien Nr. 1 und Nr. 3 beim Label Pentatone mit einem Jahrespreis ausgezeichnet. Am Sonntag, den 29. April 2018, überreichte die Musikjournalistin Sabine Fallenstein als Vertreterin der Jury der NDR Radiophilharmonie eine Urkunde.

Bild vergrößern
Mit herzlichen Worten bedankt sich Matthias Ilkenhans im Namen von Andrew Manze und der NDR Radiophilharmonie für die Auszeichnung.
Der Kommentar der Jury

Es soll eine Serie mit sämtlichen Mendelssohn-Symphonien daraus werden; und wenn die nachfolgenden Einspielungen so vollkommen gelingen wie diese erste, hat Andrew Manze mit seiner NDR Radiophilharmonie beste Chancen, eine neue Referenzaufnahme zu platzieren. Sein traumwandlerisch sicheres Stilempfinden, das energetische, zwischen spontaner Frische und intellektuellem Anspruch ausbalancierte Musizieren sowie seine in umfassender Fachkompetenz gründenden Interpretationsideen zeichnen diese Aufnahme aus. Manzes Herkunft aus der historisch informierten Aufführungspraxis verbindet sich hier glücklich mit den Qualitäten eines Rundfunk-Klangkörpers. Die klare, den musikalischen Fluss unterstützende Artikulation und die konturscharfe Dynamik kommen mit der hervorragenden Aufnahmetechnik im Surround-Verfahren eindrucksvoll zur Geltung. Für den Jahresausschuss: Sabine Fallenstein

International positive Resonanz

Weitere Informationen

Mendelssohn-Serie mit Andrew Manze

Ausgezeichnet mit dem Jahrespreis des "Preises der deutschen Schallplattenkritik": Die NDR Radiophilharmonie hat mit Chefdirigent Andrew Manze Mendelssohns Sinfonien Nr. 1 und 3 auf CD eingespielt. mehr

Am 3. März 2017 ist die CD mit Felix Mendelssohns Sinfonien 1 und 3 beim Label Pentatone erschienen. Es ist die erste Aufnahme der NDR Radiophilharmonie mit ihrem Chefdirigenten Andrew Manze. 2018 sind auch die Folge-CDs erschienen: die Sinfonien Nr. 4 und 5 im Februar 2018 sowie die 2. Sinfonie "Lobgesang" im Juni. Auch die zweite CD der Reihe landete auf der Vierteljahres-"Bestenliste". Die CD mit Mendelssohns Sinfonien 1 und 3 erfährt von Publikum und Kritik gute Resonanz; so war etwa in der Sonntagsausgabe der Londoner "Times" zu lesen: "Manze, with his early-music training, highlights the vivid woodwind writing, as he and his Hanover players also do in their crystal-clear account of the Scottish."

Unabhängiges Gütesiegel

Der "Preis der deutschen Schallplattenkritik" wurde in seiner jetzigen Form im Jahr 1980 von einer Gruppe von Schallplattenkritikern gegründet, die sich im Dezember 1988 zu einem unabhängigen eingetragenen Verein zusammenschlossen. Erkennungszeichen für die ausgezeichneten Produktionen ist das Gütesiegel "Preis der deutschen Schallplattenkritik", das auf den jeweiligen CD- und DVD-Produktionen zu finden ist.

Weitere Informationen

Fortsetzung der Mendelssohn-Serie

Nach dem gefeierten Start ihrer CD-Serie mit Mendelssohns Sinfonien beim Label Pentatone legten Andrew Manze und die NDR Radiophilharmonie mit den Sinfonien Nr. 4 und 5 den zweiten Teil vor. mehr

Mendelssohns "Lobgesang" auf CD

Mendelssohns 2. Sinfonie "Lobgesang", ein Meilenstein der Sinfoniegeschichte, bildet den Abschluss der dreiteiligen Serie der NDR Radiophilharmonie und Andrew Manze. mehr