Johanna Stier

Solo-Oboistin

Bei der NDR Radiophilharmonie seit 2019

Biografie

Bevor Johanna Stier zu Beginn der Saison 2019/20 Solo-Oboistin in der NDR Radiophilharmonie wurde, spielte sie als Solo-Oboistin im Sinfonieorchester St. Gallen und im Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München sowie zwei Jahre lang (von 2017 bis 2019) als Oboistin im NDR Elbphilharmonie Orchester. Die junge Musikerin sammelte schon früh Orchestererfahrungen, etwa als langjähriges Mitglied des Bayerischen Landesjugendorchesters und später beim Schleswig-Holstein Festival Orchestra, bei der Jungen Deutschen Philharmonie sowie als Akademistin bei den Bamberger Symphonikern. Als Aushilfe hat sie in den vergangenen Jahren beispielsweise beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und beim Concertgebouw Orchestra gastiert.

Jungstudentin in München und Akademistin der Bamberger Symphoniker

Johanna Stier wurde in München geboren und erhielt als Elfjährige ihren ersten Oboenunterricht. 2008 wurde sie als Jungstudentin in die Münchner Hochschule für Musik und Theater aufgenommen. Ihr Studium absolvierte Johanna Stier anschließend bei Klaus Becker an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) und bei Christian Schmitt an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Derzeit studiert sie bei Kai Frömbgen an der HMTMH. Während ihrer Zeit als Akademistin bei den Bamberger Symphonikern gab ihr der Oboist Ivan Podyomov wesentliche musikalische Impulse.

Begeisterte Kammermusikerin und Mitbegründerin des Monet Bläserquintetts

Neben ihrer Tätigkeit im Orchester tritt Johanna Stier auch als Solistin auf und ist eine leidenschaftliche Kammermusikerin. Sie ist Oboistin des von ihr 2014 mitbegründeten und bereits vielfach national und international ausgezeichneten Monet Bläserquintetts. Beim Deutschen Musikwettbewerb wurde das Monet Bläserquintett gleich zwei Mal mit einem Stipendium ausgezeichnet und 2016 sowie 2019 in die "Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler" aufgenommen, mit einer Einladung u. a. zu einem Auftritt in der Reihe Konzerte Junger Künstler*innen im Kleinen Sendesaal des NDR in Hannover. Auch mit ihren Kolleg*innen der NDR Radiophilharmonie macht Johanna Stier Kammermusik und ist in den Kammermusik-Matineen des Orchesters und in der Reihe Blaue Stundezu hören.

Weitere Informationen
Horn auf einem Schlagzeugkoffer © NDR Foto: Micha Neugebauer

Open Your Case: Orchestermusiker*innen ganz privat

Was steckt im Instrumentenkoffer außer dem Instrument? In diesem Fotografie-Projekt gewährt die NDR Radiophilharmonie seltene Einblicke - auch in den Oboenkasten von Johanna Stier. mehr

Was war Ihr erstes prägendes Musikerlebnis?

Da ich aus einer rundum musikalischen Familie komme, ist es gar nicht so einfach, da etwas Einzelnes herauszugreifen. Zu Hause klassische Musik hören, in Konzerte gehen und Instrumente zu spielen, erschien mir als das Normalste der Welt. Sehr gut kann ich mich allerdings daran erinnern, dass mein Bruder und ich, als wir klein waren, eine CD mit Humperdincks "Hänsel und Gretel" so oft gehört haben, bis wir die ganze Oper auswendig mitsingen konnten.

Welches ist Ihr Lieblingsstück im Bereich der "klassischen" Musik? 

Unmöglich zu beantworten - aber ich nenne trotzdem ein paar: Bachs Matthäus-Passion und Weihnachtsoratorium, Mozarts "Don Giovanni" und "Le nozze di Figaro", Robert Schumanns Liederkreis op. 39  und Zwölf Gedichte op. 35. 

Wenn Sie nicht Oboe spielen würden, welches Instrument würden Sie am liebsten spielen können?

Klavier und Singen, aber bitte gleichzeitig!

Videos und Beiträge mit Johanna Stier

Dirigent Andrew Manze vor einer Abbildung von Mozart in einem Schaufenster © NDR Foto: Friederike Westerhaus
6 Min

Stadtspaziergang mit Andrew Manze in Salzburg

NDR Radiophilharmonie in Salzburg: Zwischen Proben, PCR-Tests und Konzerten macht Chefdirigent Manze einen Stadtbummel. 6 Min

Orchester und Vokalensemble